04.01.06 13:21 Uhr
 388
 

Frankreich: Softwarefehler bei Krankenkasse - Baby ist hundert Jahre alt

Bei der Krankenkasse CPAM gab es einen Softwarefehler, sodass das Alter eines Babys mit hundert Jahren angegeben wurde.

Die Mutter des Babys musste in einer Apotheke feststellen, dass das Geburtsjahr der drei Wochen alten Eloïse mit 1905 angegeben wurde.

CPAM teilte mit, dass dies an den Lesegeräten liegt, die die Jahrhunderte nicht unterscheiden können. Weiter soll geprüft werden, ob dieses Problem noch in anderen Fällen aufgetreten ist. Im Februar soll die Software akutalisiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Frankreich, Baby, Software, Krank, Krankenkasse
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2006 13:35 Uhr von sledge0303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In China ist ein Sack Reis umgefallen...
Kommentar ansehen
04.01.2006 13:53 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sledge0303: hab ich auch gehört.
In Bremen wars eben ne Schaufel
Kommentar ansehen
04.01.2006 14:44 Uhr von derorient
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: und ich hab nen ziehen lassen
Kommentar ansehen
04.01.2006 14:59 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.......hmmm: extra extra NEWS :

Mein Nachbar hat heute morgen den Briefkasten Entleert und nicht zu vergessen den Müll entsorgt.

@ hans_peter002 : solche News sollte gespeert werden, desshalb erfogt die tolle Bewertung =

SUPER GROTTEN SCHLECHT !!!
Kommentar ansehen
04.01.2006 18:03 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super wichtige: News, da Y2K Probleme nicht mehr auftreten sollten, es aber offensichtlich trotzdem noch tun.
Kommentar ansehen
04.01.2006 18:14 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenns die meisten verpeilt haben inzwischen das ist das sogenannte jahr 2000 problem. cool, dass die in frankreich das schon rausgefunden haben.
Kommentar ansehen
04.01.2006 22:07 Uhr von pbernd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein 12jähriger steht auf seiner Karte als Rentner: Da muss man nicht ins Ausland. Die AOK schafft das auch.
Kommentar ansehen
04.01.2006 23:50 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seid echt zu doof: wenn es euch nicht interessiert dann postet nicht und bewertet nicht. ich finde es unmöglich das eine negatief bewertung abgegeben wird nur weil einer die news nicht interessiert. was soll den das?

Ich denke sehr wohl das die news wichtig ist
erstens um zu zeigen das die ach so unantastbaren grossen Firmen auch fehler machen und zweitens um den Bürger aufmerksam zu machen ob ihm eventuell das gleiche passiert ist

zur news vielleicht kann die frau ja rente für das baby beantragen
Kommentar ansehen
05.01.2006 10:21 Uhr von mhoffmannw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: das bei solchen sachen immer von software- oder computerfehlern gesprochen wird.

50 % sind eingabefehler des users, und bei dem rest haben die programmierer geschlafen.
Kommentar ansehen
05.01.2006 18:09 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: ich das schon lese: "Wayne interessierts?" oder "in China ist ein Sack Reis umgefallen" etc, dann könnte ich...
Leute, die so etwas schreiben, haben zumindest aufgrund der Überschrift den Text durchgelesen und erst dann diesen dümmlichen Kommentar abgegeben. Somit schreibt ihr etwas, was gar nicht stimmt. Die Überschrift hat euer Interesse anscheinend doch geweckt.
Wenn mich etwas nicht interessiert, dann lese ich nach der Überschrift nicht mehr weiter und gebe auch keinen Kommentar ab.
btw. Die Story ist sehr interessant.
Kommentar ansehen
05.01.2006 21:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hasse computer, weil die sind dumm bzw nur so gut wie die, die dran arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?