04.01.06 09:54 Uhr
 834
 

Gaskonflikt zwischen Russland und Ukraine beendet

Russland und die Ukraine haben ihren Gaskonflikt beigelegt. Demnach wird Gas aus Russland demnächst für 230 US-Dollar (umgerechnet 195 Euro) an Rosukrenergo, einen Zwischenhändler, der Gasprom und einer Firma aus Österreich gehört, abgegeben.

Rosukrenergo leitet dieses Gas sowie im Einkauf günstigeres Gas aus Zentralasien dann für 95 US-Dollar an die Ukraine weiter. Bisher wurden der Ukraine von Russland 50 US-Dollar in Rechnung gestellt. An Turkmenien wurde ein ähnlicher Betrag bezahlt.

Die Ukraine bekommt demnächst für die Weiterleitung des Gases über ihr Territorium nach West- und Mitteleuropa 1,60 US-Dollar pro 1.000 Kubikmeter/100 Kilometer. Zurzeit werden nur 1,09 US-Dollar vergütet. Russland wird die Gebühren bar bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Ukraine, Gaskonflikt
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2006 10:53 Uhr von qwert-wassa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da siehts man wieder was man als Parasietenstaat, alles erreichen kann wenn man nur dreist genug ist,
ich frag mich woher sie sich das Recht auf billig gas genommen haben, nun muss Russland halt indirekt ein Land finanzieren welches Russland versucht ständig ins Abseits zu bringen und ständig beleidigt. Naja aber i9ch glaube kaum das der Gazprom Konzern solche verluste in kauf nehmen wird, und kurzerhand den Gaspreis erhöht, so das wir hier die Ukrainer finazieren müssen, naja ich hoffe das das Land nicht in die EU aufgenommen wird, da wir auch hier schon genug Schmarozer haben. Und war ja klar Transitgebühren erhöhen aber fürs Gas nicht den Weltpreis bezahlen bahhh wie ich mich aufrege hey wenn ich als Privatkunde den Weltpreis zahlen dürfte wär ich froh also 1000 Kubikmeter für 230 €
Kommentar ansehen
04.01.2006 11:18 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir das mal einer Erklären: Wer hat denn da gerechnet, hat der Eichel ´nen´ neuen Job?

Wie geht das denn? Der Zwischenhändler kauft das Gas zum regulären Preis und gibt es zum halben Preis ab.

Und wenn das dann mit diesem anderen Land zu tun hat, dann müsste das Gas doch da unheimlich günstig sein, währe anscheinend sogar noch günstiger es direkt in Zentralasien zu kaufen, oder irre ich mich da?

Also mit dem würde ich auch gerne Geschäfte machen. Ich ruf gleich mal an lass demnächst meine Dinger über den Zwischenhändler an meine Leute gehen.

"Die sind Ukraine"
Kommentar ansehen
04.01.2006 11:19 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
qwert-wassa wass´n los? Pacta sunt servanda,
auf deutsch: Verträge sind einzuhalten.

Hättest Du Dich ein klein wenig mehr informiert, wäre Dein Post nicht so in die Hose gegangen...

Die Ukraine beruft sich auf einen Vertrag aus dem Jahr 2002 und einen Zusatz von 2004, die besagen, dass Russland die Ukraine bis Ende 2009 mit Gas beliefert. Diese soll dafür mit Transitleistungen für russisches Naturgas über ihr Territorium bezahlen, 50 Dollar pro 1000 Kubikmeter.

Artikel 12 hält fest, dass jeder Streit, der über den Vertrag oder mit ihm in Verbindung stehende Themen ausbrechen sollte, an das Schiedsgericht der Stockholmer Handelskammer weitergeleitet werde. „Der Schiedsspruch ist endgültig und bindend für beide Parteien“, heißt es im Vertrag.

Der Fall scheint also eher simpel. Und man kann nur die Propagandakünste von Gasprom und der russischen Diplomatie bewundern, die aus dem Nichts ein internationales Medienereignis geschaffen haben. Ein bezeichnendes, obgleich kaum beachtetes Detail ist, dass Gasprom bisher keine Beschwerde nach Stockholm gesandt hat – wie es der Vertrag eigentlich vorsehen würde. Darüber hinaus hat Gasprom der Ukraine bisher keine offiziellen Dokumente zukommen lassen. Somit kann die Ukraine nicht selbst beim Stockholmer Schiedsgericht vorstellig werden.

Nun hat Russland den „Gaskrieg“ am Vorabend der ukrainischen Parlamentswahlen vom Zaun gebrochen. Dahinter ist die deutliche Absicht zu erkennen, die Juschtschenko-Regierung zu diskreditieren und pro-russischen Kräften die Rückkehr an die Macht zu erleichtern.

Allerdings überschätzt der Kreml wie schon während der orangenen Revolution seine Stärke, die Schwäche der Ukraine und die Passivität (oder sogar, aus Moskauer Perspektive, Dummheit) des Westens. Denn bisher hat der Propagandakrieg den pro-russischen Kräften in der Ukraine eher geschadet als genutzt. Die letzten landesweiten Meinungsumfragen haben gezeigt, dass 75 Prozent der Befragten die nationale Unabhängigkeit für wichtig halten.

Ergo:
Si tacuisses, philosophus mansisses...
Kommentar ansehen
04.01.2006 11:47 Uhr von nksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gerndrin: coolio. endlich mal fakten. wäre schön, wenn du auch quellen genannt hättest!
Kommentar ansehen
04.01.2006 13:50 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nksen: Fakten? Musst nur mal ein wenig in den GoogleNews suchen...
Kommentar ansehen
04.01.2006 13:56 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
letztens: noch vor dem Gasstreit war bei http://www.spiegel.de ein sehr interessanter Artikel über Gazprom in dem die Rede war von mafiösen Strukturen innerhalb des Konzerns und die Nähe des Managements zu Putin. Außerdem wurden Befürchtungen laut das der Konzern sein Monopol und riesiges Kapitalvermögen nutzen könnte um Einfluss im europäischen Energiemarkt und damit auch politischen Einfluss zu gewinnen. Und der jetzige Streit mit der Ukraine macht wohl deutlich das das nicht ganz unbegründet ist.
Kommentar ansehen
04.01.2006 16:22 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier wird es deutlicher: http://www.ftd.de/...

"Gasprom liefert Rosukrenergo Gas zum Preis von 230 $ (195 Euro) pro 1000 Kubikmeter. Rosukrenergo mischt dem teuren russischen preiswerteres turkmenisches Gas bei, wodurch der Preis für die Ukraine auf 95 $ (80 Euro) sinkt, wie beide Seiten mitteilten. Zudem zahlt Russland der Ukraine in bar und nicht wie bisher zur Verrechnung 47 Prozent mehr für die Gasdurchleitung nach Westeuropa: Statt 1,09 $ künftig 1,60 $ (1,35 Euro) pro 1000 Kubikmeter auf 100 Kilometern."

Und Dank an gerndrin, nichts trifft halt Dampfplauderer so hart wie Fakten;)
Übrigens schreibt man Parasit ohne ´e´. Ist zwar wurscht, zeigt aber deutlich, dass das Wort nicht wirklich zum aktiv beherrschten Vokabular dessen gehört, der sich damit schmücken wollte: Schief gegangen.

PS: Bin wirklich kein Freund Juschtschenkos, aber doch noch ein bisserl weniger Meister Putins...
PPS: Diese schnelle Einigung ist natürlich ganz schlecht für Stoiber, den Müllermeister (posiert gerade als (Wirtschafts-)minister & Co. Hach, tut mir das aber leid;)
Kommentar ansehen
04.01.2006 19:41 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerndrin: danke für die fakten aber ein link würde mich doch jubeln lassen

dann bejubel ich die knallharten fakten weiter
Kommentar ansehen
05.01.2006 01:50 Uhr von qwert-wassa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@genrndrin aha fakten verträge? Kann des sein das der Vertrag nichtig ist, ich meine doch ja, wenn du ein bisschen länger gegooglet hättest und nicht auf Bild.de stehen geblieben wärst, hättest du auch gewusst das der Vertrag nichtig ist! Warum fragst du dich jetzt bestimmt, eigentlich ganz kalr, und zwar hat Ukraine Gas geklaut nein nicht nur dieses Jahr oder letztes Jahr oder gar 3 Jahre zurück, der Vertrag ist eigentlich schweben Unwirksam gewesen und zwar solange Russland den das Gas so billig gegeben hat so lange war er schweben wirksam, und seitdem sie ihnen das Gas abgedreht haben seit dem ist der Vertrag unwirksam, die Gesetzte zu diesen fällen sind sehr simpel, du kannst sie halben schon mit dem bgb vergleichen bestes Beispiel dafür ist, dein 12 Jähriger Sohn kauft eine "egal was" für 300 € solange du nicht rummäckerst und das "egal was" nicht zurückbringst ist der kaufvertrag schwebend wirksam, sobald du aber sagst hey des darf mein Sohn nicht Kaufen weil er zu dem Zeitpunkt meine erlaubnis nicht dazu hatte, ist der Vertrag unwirksam. Naja die Ukrainer haben Gas abgezweigt und somit den vertrag nicht erfüllt, von daher ist dieser Nichtig also bevor du mich hier auf deine achso arrogante Art versuchst bloßzustellen, bitte ich dich doch nochmal herzlich eine seriöse Quelle zu zeigen, wo garantiert das der Vertrag gültig ist. Aber da es so eine Quelle nicht gibt kommt bestimmt ein link aufblöd.de oder auf express oder wie diese Häuchlereien verbreiter auch heißen! Und wie du es sagst die Ukrainer wollen unabhängig sein, aber die unabhängigkeit hat nunmal ihren Preis, man kann nicht einem Land in den Rücken fallen, und von diesem Land dann noch erwarten das es einen trotzdem alles in den Arsch schiebt, und ein Land was in die EU will sollte doch auch die Eu üblichen Preise bezahlen, schaumal die Engländer bezahlen 300$ für 100 Kubikmeter Gas, ein Land wie Ukraine darf niemals in die EU den so langsam ahben wir schon genug Schmarotzer hier! Die gesamte ukrainische Wirtschaft lebt von den Transitgebühren und von dem billigem russischem Gas, aber es wird nicht lange dauern und es werden sich dann die höheren Transitgebühren auf den Gaspreis hier bei uns bemerkbar machen, und dann ist dann das gejaule groß, dann heißts aufeinmal die profitgeilen Russen
aber das hinter der Fasade ein schurkenstaat wie die Ukraine steckt wird nicht erwähnt, wenn man alleine schon in den Nachrichten gezeigt wurde das die bösen Russen den Gas Preis für die Ukraine vervierfachen wollen dabei aber vergessen zu erwähnen das diese bisher nur ein viertel des üblichen Preises gezahlt haben frag ich mich doch ernsthaft ob es wirklich positiv ist das der Großteil der Medien in Deutschland nunmal nicht mehr den Deutschen gehört, naja und Kwickkwok ich weiß net was du unter Fakten verstähst, aber der Großteil deiner News sind ein Dreck wert, und die Kommentare erinnern mich an den Stammtisch Pöbel, naja jedem das seine und nun Silenzium
Kommentar ansehen
05.01.2006 10:00 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@qwert-wassa: LOL
Kommentar ansehen
05.01.2006 11:20 Uhr von qwert-wassa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gerndrin: ROFL

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?