03.01.06 20:20 Uhr
 1.588
 

Draguignan: 20 Jugendliche bedrängten 600 Fahrgäste im Zug

Etwa 20 Jugendliche haben im Süden Frankreichs 90 Minuten für Panik unter den etwa 600 Fahrgästen eines Zuges gesorgt. Außerdem wurden mehrere Passagiere ausgeraubt.

Eine Frau, so die Justiz in Draguignan, wurde obendrein Opfer von sexueller Gewalt. "Der Zug wurde richtiggehend geplündert, es gab Panikszenen", sagte der zuständige Staatsanwalt später.

Die Mitglieder zweier Jugendbanden drangen in den Zug ein, als dieser einen Zwischenstopp an einem abgelegenen Bahnhof machen musste. Drei Täter konnten später verhaftet werden. Einer von ihnen ist noch minderjährig.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Zug, Fahrgast
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 19:54 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ausgerechnet heute muß mann dann bei ssn "Aufgrund der überraschend ruhigen Silvesternacht in Frankreich will Präsident Jacques Chirac den Notstand am kommenden Mittwoch vorzeitig aufheben." lesen. Wohl doch keine gute Idee von Chirac.
Kommentar ansehen
03.01.2006 20:51 Uhr von Gotteskind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion: Ich kann mir schon vorstellen welcher Religion diese zwei Jugendbanden angehören.
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:00 Uhr von sanitöter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigung??? Hallo!
Also, wenn ich höre, dass 20 Jungendliche 600 Fahrgäste bedrängen, dann kommt mir die Galle hoch!! Ich meine 600!!!! Leute, gegen 20!!! die hätten doch sooo verloren!! Ich bin zwar selbst erst 16, aber die assoziale Jugend von heute regt mich echt auf!!!!
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gotteskind: kannst du etwa hellsehen?
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:07 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bedrängen und @ sanitöter: also das die die zuggäste terorisiert haben.. ja das sieht wohl so aus, aber nedrängen.. klingt irgendwie komisch

wird im zug jemand belästigt.. gucken alle ander4en weg, weil sie zu feige sind oder weil es sie nichts angeht oder so. und wenn dann in nem zug qbteil 20 leute stehen die das abteil terorisieren, ich denke mal nicht das die fahrgäste auf die idee kommen sich zu verbünden..... jeder hofft das er verschont bleibt und was mit den anderen passiert.. geht einem jan ichts an
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:18 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ...kind: Was hat die Religion jedes einzelnen Täters mit den Vorkommnissen zu tun?

mfg

MidB
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:26 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gotteskind: also ich denke die religion hat wenig damit zutuhen ehr die herkunft (auch nicht die abstammung)
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:37 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fällt mir ein: wann war denn das ganze..warendie eventuell noch voll von sylvester?
Kommentar ansehen
03.01.2006 21:57 Uhr von xollix1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: gotteskind brauch keine hellseherischen fähigkeiten.Solche schandtaten werden in der regel nur von bestimmten Leuten begangen die alle rein zufällig einer bestimmten Religion angehören.Das mag ein vorurteil von mir sein aber zu 98% lieg ich damit richtig. Ist also doch kein vorurteil sondern leider die realität.
Die Krawalle in Frank. gingen ja laut Medien auch von solchen Leuten aus oder?
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:03 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xollix: Vorurteile hoch drei sogar, denn in der gesamten Quelle steht NICHTS über Religion, nationalität oder sonstwie etwas über die Identität der Täter. Alles was du und Gotesding da von sich geben ist nur Spekulation und somit null und nichtig. Hauptsache, ihr könnt wieder ne rechte Diskussion anleiern.
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:12 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie erinnert mich das an die Bandenausschreitungen vor ein paar Monaten in Portugal. Auch die Randale in Sidney war in etwa in die gleiche Reihe einzuordnen.
Kurz: Fehlender Respekt gegenüber allen Anderen und wachsende Langeweile unter Jugendlichen, welche auch noch durch das Bewusstsein der "unantastbarkeit" der armen Kleinen durch die Erwachsenen genährt wird. D.h. sie meinen, sie könnten sich alles erlauben, denn sie werden ja vom Gesetzgeber ver- und geschont.
Hat da etwa die Gesellschaft (Weltweit) irgendwo versagt?
Warum passiert so etwas nur in den sogenannten "zivilisierten" Ländern?
Warum haben Kinder in den sogenannten "unterentwickelten" Völkern noch viel mehr Respekt und Achtung vor ihren Eltern?

*grübelnder* ArrJay (*¿*)
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:47 Uhr von Gotteskind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pariser Krawalle: In den ersten Nächten der Pariser Krawalle stand in deutschen Medien auch nix davon, dass es sicht fast ausschließlich um muslimische Jugendliche mit nordafrikanischen Vorfahren handelt.

Meiner Meinugn nach ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dies auch diesmal der Fall ist.
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gotteskind: Also doch hellsehend. Mensch, mußt dich ja wirklich toll vorkommen bei der Gabe.
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:55 Uhr von SyntaxError
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gotteskind: kannst Du mir nebenbei die Lottozahlen für die Ziehung am Samstag verraten ?
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:55 Uhr von xollix1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
radiojohn haste nicht aufgepasst?? die die sich alles erlauben tun dies nur in zivilisierten Länder denn würden sie dies in ihren "unterentwickelten" Heimatländern tun würden sie in irgendeinem Fußballstadion nen genickschuss bekommen.Und frag doch mal einen von denen was respekt oder ehre ist!
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:56 Uhr von Gotteskind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Nö, hellsehen kann ich leider nicht, aber aus Daten und Fällen der Vergangenheit Rückschlüsse auf die Gegenwart ziehen, kann ich schon.
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:20 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gotteskind: organisierte Kriminalität gibt es nur in sogenannten Ghettos. Da diese zu einem sehr hohen Prozentsatz von diesen Personen bewohnt werden würde ich auch mal behaupten da brauchst Du garnicht hellsehen zu können. :)

Mittlerweile geht die Politk ja wenigstens langsam in die Richtung das beim Namen zu nennen, sonst bekommt man die Probleme ja nie gelöst. Das die meisten gern drüber wegsehen sieht man ja auch hier in shortnews. Helfen tut das keinem, auch nicht denen die ihr so gern schützt.
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:36 Uhr von CengizHan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja .. wenn man auch so als Kind misshandelt wird muss man ja brauner werden.. stimmst jungs. Also Adolf wurde als Junge auch Misshandelt.
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:39 Uhr von Blödman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an welche Religion denkt ihr überhaupt?
Sry mir fällt gerade keine ein. Aber Religionen sind eh doof.
Es gibt nur gute Menchen und schlechte Menschen, das wars, das isses.
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:44 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der sylvesternacht: haben 3 punker deutscher herkunft (zwischen 17 und 19 jahren) bei uns im städchen auf dem amrktplatz erst ein paar mitbürger blöd von der seite angemacht und anschliessend voll wie sie waren die Scheibe der Commerzbank eingetreten

Die polizei kam direkt, einer der Jungs hatte ein promille gehalt von 2,1

Sie waren nicht moslems, aber sowas von gewaltbereit...

ja ich weiss jetzt sagt ihr, ja aber das waren punker..

dann macht euch mal über punker schlau. die sind friedliebend im algemeinen.

Der alkohol macht es eben. leider. Ich kann nicht hellsehen, aber ich vermute mal das diese 20 auch alkoholisiert waren ud aufmüpfig wurden...
Kommentar ansehen
04.01.2006 00:03 Uhr von Pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau !!! DER GAMEBOY IST SCHULD !

die kinder und jugendlichen von heute haben doch zu 90 % die realität aus dem Fernsehen und Computerspielen. Klar dass sich da Handlungen wiederspiegeln.. um die COmputerspiele mal nicht näher zu erläutern, gerade Ausschreitungen, Anschläge und eigentlich alles, wo Menschen verletzt werden, das sind die Sachen die die Medien am schnellsten und am liebsten verbreiten!
Aber um den Anderen hier mal die Diskussion etwas zu erleichtern, es stimmt schon, dass die Krawalle in Sidney, Portugal und Frankreich komischerweise auf Jugendliche aus den Nah-Östlichen Ländern zurückgehen, und in allen drei Fällen war es organisiert. Die Jugendlichen haben sich verabredet und alles war geplant.. also eigentlich sollte das schon zu denken geben. Und diese Klientél sollte sich nicht wundern, wenn sie sofort ins Licht gerückt werden sobald irgendwo wieder etwas in dieser Rubrik geschieht!
Kommentar ansehen
04.01.2006 00:29 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gotteskind: Hellsehen ist - laut christlicher Lehre - nicht möglich bzw. nicht gestattet. Oder bist Du etwa ein Abtrünniger, der dem Satan huldigt?
Kommentar ansehen
04.01.2006 09:23 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei: hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Trotz massiven Polizeieinsatzes nur 3 Verhaftungen!
Kommentar ansehen
04.01.2006 10:19 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kitsou: es waren wohl eher Franzosen algerischer Herkunft wie auch bei den Vorortkrawallen. Deutsche Online-Zeitungen bringen alle die gleiche DPA-Meldung, wo diese Information aus pc unterschlagen wird. Das nenne ich Pressefreiheit. Dabei ist doch wichtig zu wissen, um welche "Sorte" von Jugendlichen es sich handelte. Es geschah übrigens in der Silvesternacht, in der es angeblich in Frankreich keine Krawalle gab. Um nicht falsch verstanden zu werden: Nicht in der Abstammung oder gar religion der Jugendlichen sehe ich die Ursache, sondern in der französischen Nicht-Integrationspolitik.
Kommentar ansehen
04.01.2006 23:13 Uhr von Gotteskind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marokkaner: http://www.baz.ch/...

Aus obigem Artikel:

Polizisten hätten am Ende der Silvesternacht in Nizza rund 100 Jugendliche zu dem Sonderzug geleitet, teilte die örtliche Départementverwaltung am Mittwoch mit. Drei Bahnpolizisten hätten den Zug bis zum Bahnhof Saint-Raphaël an der Côte d´Azur gesichert, ohne das es Zwischenfälle gab. Dann stiegen die Polizisten aus und das Drama begann.

"Zwei Festgenommene mit marokkanischem Pass müssten sofort ausgewiesen werden."


;-)

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?