03.01.06 16:31 Uhr
 253
 

GB: 4.000 Jahre alte Objekte aus der Bronzezeit entdeckt

Im Südwesten Großbritanniens haben Bauarbeiter etwa 800 Obekte entdeckt, die aus der Bronzezeit stammen und knapp 4.000 Jahre alt sind.

An dem Fundort, an dem unter anderem Pfeilspitzen, Messer sowie Feuersteine gefunden wurden, befand sich früher wohl eine Insel, die in einem Fluss lag. Die Werkzeuge stammen wohl von Jägern und Fischern.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Großbritannien, Entdeckung, Bronze, Objekt
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?