03.01.06 15:44 Uhr
 199
 

Zum 150. Geburtstag bekommt Sigmund Freud ein Museum

Würde der Psychologe Sigmund Freud noch leben, könnte er am 6. Mai seinen 150. Geburtstag feiern. Die tschechische Stadt Pribor, in der Freud geboren wurde, hat nun sein Geburtshaus dem Betreiber eines Massgesalons für 133.000 Euro abgekauft.

Zu Freuds Ehren soll dort ein Museum entstehen, indem das Haus so umgebaut wird, dass es so aussieht wie in der Kindheit des Arztes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seth Simpson
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Geburt, Geburtstag
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere
Metallica-Gittarist Kirk Hammett zeigt Horrorfilm-Plakate in Ausstellung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2006 00:50 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kaufe ein "A"....

Sollte sicher "Massagesalons" heissen! ;)


Kommentar ansehen
05.01.2006 21:55 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh weh noch mehr SG anhänger*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.01.2006 23:00 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: wenn Kinder so lange auf ihre Geschenke warten müßten.. das Gequängel tät ich gern hören :)

Warum auch immer da ein Massagesalon (wohl ein anderes Wort für Puff) drin war ist echt fraglich!

Wenn ich mich nicht irre war da ja schonmal eine News drüber.. da war in irgendeinem "Denkmal" ein "Rotlichtbetreiber" drin..
Kommentar ansehen
08.01.2006 23:23 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geburtshaus: Museum,
mit drei Jahren umgezogen nach Wien, Museum,
London, Museum.

Wo ist er denn gezeugt worden , Museum.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?