03.01.06 14:23 Uhr
 492
 

CDU-Politiker fordert ein Verbot von Handys an Schulen

Hans-Christian Biallas fordert vom Kultusminister Bernd Busemann (CDU) ein Handy-Verbot an Schulen. Dabei geht es dem innenpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion vor allem um Fotohandys.

In der letzten Zeit wurden des öfteren an niedersächsischen Schulen Fotohandys zum Filmen von Misshandlungen von Mitschülern benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Handy, CDU, Politiker, Schule, Verbot
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 100 Tagen im Amt: Donald Trump ist der unbeliebteste US-Präsident
CSU: Innenminister Joachim Herrmann wird Spitzenkandidat für Bundestagswahl
Bayern: Allgäuer Bürgermeisterin unter "Reichsbürger"-Verdacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 14:07 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das bringen? Vielleicht lässt sich ohne die berüchtigten Filmdokumente leichter ein Gewaltproblem an den Schulen leugnen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:10 Uhr von Mancus Nemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab eher an was anderes gedacht Erst die Kippe von der Schule verbannen, dann die Handys. Was hats gebracht? Gar nix. Nur neue verlagerte Probleme.

Das Handy wird weiter zur Schule mitgenommen und nur "unter der Hand" rausgeholt. Tolle neue schwachsinnige Welt.

Außderdem hat sich das Handy zum Kulutrgut entwickelt was nicht mehr wegzudenken ist.

Naja, ...
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:20 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummheit: oh man!
keine fotohandys --> weniger gewalt
alles klar.
wenn man jemandem mit dem bleistift ins auge piekt, werden dann bleistifte verboten ?

an meiner alten schule wurden mal skateboards verboten, weil ich ein skateboard einem anderen in den rücken geschossen habe ^^

danach gabs nie wieder gewalt !!!!!!!!!!!11
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:22 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde Handys in der Schule aus dem Grund verbieten, damit die Schüler einfach nicht mehr davon abgelenkt werden können! Viele spielen doch im Unterricht damit rum!
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob filmen oder nicht: Handys haben in der Schule nix zu suchen. Man ist da zum lernen und nicht um den ganzen Tag rum zu bimmeln.
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:45 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf keinen Fall!!!: die Kinder sterben doch wenn sie länger als 30 Minuten ohne Handy rumlaufen müssen.

Bin auch der Meinung in der Schule geht es auch ohne Handy! Aber nicht wegen der Gewalt, sondern damit die Kinder einfach aufpassen...
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:58 Uhr von cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach alle handys in der Schule abschalten dann sollte es auch keine Probleme geben.
Oder innerhalb der Klassenzimmer Störsender einbauen (-:

Ich liebe Deutschland mit all seinen Problemen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 16:09 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da will sich ein Politiker, den keiner kennt, mit unsinnigen Vorstößen profilieren und - das ist das eigentlich Verwerfliche - vernichtet dadurch Arbeitszeit, die dazu genutzt werden könnte, über sinnvolle Anti-Gewalt-Maßnahmen nachzudenken. Schade.
Kommentar ansehen
03.01.2006 17:30 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
handys im bundestag verbieten: also finde das man unseren bossen auch die handynutzung am arbeitzplatz verbieten muss... vielleicht kommt dann weniger mist bei raus...

ich kenne keine menschen, die mehr realitätsverlust haben

klar...die deutsche bevormundung nervt mich ziemlich..
am besten man indiziert, bzw verbietet einfach alles was nur im geringsten mit gewalt zu tun hat
und ändern wird sich trotzdem nichts...

und dann?
Kommentar ansehen
03.01.2006 17:30 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja geil: das bringts, wirklich... dann nehme ich ne digitalkamera mit und dann? ich frage mich sowieso, warum das mit fotohandys gefilmt wird... sone digicam macht doch bessere videos...
Kommentar ansehen
03.01.2006 17:56 Uhr von d2kk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle sache: mich würds absolut stören wenn ich kein handy mit zur schule nehmen dürfte, weil wenn ich mal nach Hamburg einkaufen fahr oder so nach der schule, müsst ich erst nach hause fahren bevor ich nach hamburg fahren könnt, damit falls was ist, ich erreichbar bin und das würde mir noch 10€ mehr fahrtgeld kosten. Das im unterricht mit handys gespielt wird ist eher sehr sehr selten der fall jedenfalls bei mir in der klasse aufm gym
Kommentar ansehen
03.01.2006 18:44 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: sinnvoller als ein gänzliches Handy-Verbot fände ich die Pflicht, das Handy in der Schule ausgeschaltet zu haben. Das kann man zwar mit den derzeitigen Mittel nicht nachprüfen, aber eigentlich wäre es technisch doch ganz einfach: Der Lehrer kann im Klassenzimmer überprüfen, ob jemand gerade Mobilfunk empfängt (sowas könnte man ja gut realisieren) und dann dem entsprechenden Schüler disziplinarische Maßnahmen aufbrummen. So sitzt der Lehrer am längeren Hebel, was die Störung der Aufmerksamkeit der Schüler betrifft.

Was die Begründung des Unionspolitikers angeht (mit Handys werden Misshandlungen aufgezeichnet und ein Verbot würde der Gewalt entgegenwirken)... setzen, sechs. Das Gewaltproblem ist nicht in erster Linie auf Handys zurückzuführen. Dass sie den Reiz für Gewalt erhöhen, will ich ja nicht leugnen. Aber der Grund dafür liegt - wenn schon - an der Gesellschaft selbst und dem (vom "american way of life" beherrschten) Medium "Fernsehen" und der darin gezeigt Gewalt als etwas Alltägliches, ja sogar Herausforderndes...
Kommentar ansehen
03.01.2006 18:50 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube: das die handys mittlerweile nicht mehr weg zu denken sind. allerdings denke ich auch das sie in der Schule nichts zu suchen haben. Auch wenn ich weiss das die jugendlichen heute schon nicht mehr ohne handy können.. ich frage mich wie ich das in meiner damaligen zeit gemacht habe als es handys noch nicht gab...Mein Goptt waren wir alle aufgeschmissen.


Ich denke handys lenken ab, den auch wenn sie nur unterm Tisch genutzt werden, der schüler ist mit etwas anderem beschäftigt als mit dem leerstoff
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:59 Uhr von d2kk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ablenkung im unterricht: naja wenn man handy wegen ablenkung verbietet kann man auch gleich mp3 player, stifte besonders edding, blöcke usw verbieten man kann wenn man will sich im unterricht mit irgendein gegenstand ablenken. mitm handy zu spielen oder sonst was zu machen ist nur eine von vielen sachen...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eintracht-Ultras drohen auf Banner, Polizisten umzubringen
Nach 100 Tagen im Amt: Donald Trump ist der unbeliebteste US-Präsident
CSU: Innenminister Joachim Herrmann wird Spitzenkandidat für Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?