03.01.06 13:48 Uhr
 143
 

Chambéry: 150 Wintersportler saßen stundenlang in defektem Skilift fest

Einen kalten Zwischenstopp erlebten rund 150 Wintersportler im Gebiet Val-Cenis in den französischen Alpen. Sie harrten bis zu 3,5 Stunden in einem blockierten Skilift aus, bis sie endlich von Gendarmen mit Seilen und Gurten gerettet werden konnten.

Der Defekt trat gegen 15:30 Uhr auf, als sich eine der Kabinen bei der Abfahrt verkeilt hatte. Gegen 16:20 trafen die ersten Rettungskräfte am Einsatzort ein, und gegen 19 Uhr befanden sich alle Passagiere des Skiliftes wieder in Sicherheit.

Die Liftbetreiber hatten später noch ein kleines Trostpflaster für die gestrandeten Skifahrer - es gab etwas zu Trinken für die Passagiere und einen Gratis-Tagespass für die Skipisten obendrein.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Winter, Wintersport
Quelle: www.swissinfo.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 13:58 Uhr von stenschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verspätung: Vielleicht war das nur ne ganz normale Verspätung und der Lift gehört zur deutschen Bahn... :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?