03.01.06 14:43 Uhr
 133
 

Zahl der Krankmeldungen weiter rückläufig, nur psychische Erkrankungen im Plus

Die Zahl der Krankmeldungen in Deutschland ist auch im vergangenen Jahr wieder zurückgegangen. Nur die Zahl der Krankmeldungen auf Grund psychischer Probleme hat zugenommen, teilte der BKK Bundesverband mit.

Während 2003 jeder Berufstätige noch durchschnittlich 13,5 Tage krankgeschrieben war, sank dieser Wert im vergangenen Jahr auf 11,5 Kalendertage.

Während 2003 39 Prozent der Berufstätigen gar nicht krankgeschrieben waren, stieg dieser Wert in den vergangenen zwei Jahren auf 43 Prozent an. Die BKK wertete die Daten von rund sieben Millionen Versicherten aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alipop
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krank, Zahl, Erkrankung, Krankmeldung
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 14:38 Uhr von alipop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich war im vergangenen Jahr vier Tage krankgeschrieben, und die auch alle am Stück, nachdem ich operiert worden bin.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?