03.01.06 12:59 Uhr
 1.276
 

Berlin: Politiker erbost über Karsten Specks Freigang in Silvesternacht

Im Bundestag geht es hoch her, seit man dort mitgekriegt hat, dass Schauspieler Karsten Speck bereits zwei Monate nach Haftantritt am Sonntag eine Silvesterparty im "Mondo Pazzo" in Berlin-Charlottenburg in Begleitung seiner Freunde besuchte.

Der Schauspieler wurde wegen schweren Betrugs verurteilt und verbüßt derzeit eine Haftstrafe. Justizsenatorin Schubert wurde jetzt um Stellungnahme gebeten. Die Pressesprecherin der Senatorin erklärte: "Das gehört zur Resozialisierung."

Rechtsexperte Wolfgang Bosbach dazu: "Erst gut zwei Monate nach Haftantritt Urlaub für eine Sause genehmigt zu bekommen, ist außergewöhnlich und erklärungsbedürftig." Andere Politiker sprechen von "einem Riesen-Skandal".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Berlin, Politiker, Silvester, Speck
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
"Rambo" bekommt zwei offizielle Remakes
Tom Cruise dreht "Top Gun 2"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 13:10 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Rechtssystem Ich würde das ja alles mal wieder ganz anders machen. Eingesperrt hätte ich ihn überhaupt. Das sollten sie mal lieber mit denen machen, wo die Bevölkerung geschützt werden muss, bei Schlägern und schlimmeren. Dafür sollten die Gefängnisse frei gehalten werden. Für solche, die finanziellen Schaden anrichten, sollten stattdessen viel heftigere Geldstrafen angelegt werden und das Geld, nachdem die Geschädigten befriedigt wurden, an die Gessellschaft abgeführt werden. Ich meine, für wen sitzt er im Gefängnis? Bringt das jemanden etwas? Stattdessen könnte er genau so gut Kohle für uns machen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 13:14 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Promis halt. bekommen doch immer eine Extrawurst gebraten.
Der eine wird von einem Restaurant mit Essen versorgt (Papa Graf), der andere bekommt eben Silvester Freigang.
Was solls. Nicht ärgern - nur wundern.
Kommentar ansehen
03.01.2006 13:39 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: Genau das mein ich ja. :)

"Nein, auch die Betrüger und Steuerhinterzieher sind Straftäter und gehören gefälligst genau so in den Knast, das trifft die meistens auch viel härter."
Da steht doch schon in leuchtenden Neonbuchstaben so etwas wie Vergeltung und Rache drüber. So etwas ist mir zu wieder.

"Außerdem ist Knast nicht dafür da, das irgendwer vor jemanden "geschützt" werden soll.""
Doch, doch. Das ist auch einer der Aufgaben eines Gefängnisses.
Kommentar ansehen
03.01.2006 13:51 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bjorn: was hat das mit Racher zu tun? Manche Leute verstehe ich einfach nicht mit ihrem verdrehten Verständnis von Recht.

Wenn einer einer anderen Person Schaden zufügt, über welche Art auch immer gehört er bestraft. Die Opfer werden wohl immer vergessen. So lasch wie unser System schon ist, habe ich es selbst schon mitbekommen wie Jugendliche lachend wieder aus der Polizeiwache rauskamen und vorher Menschen mit einem Messer bedroht haben. Mit Deiner Verständnis von Recht kann ich nichts anfangen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 14:01 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Summertime: Genau das meine ich doch! Messer -> Gewalttäter -> Unmittelbare Gefahr! Also einsperren! Meine Aussage!

Aber bei Karsten Speck ging es um Geld. Einen Schaden, der tatsächlich repariert werden kann. Deswegen eine große Geldstrafe und kein Gefängnis (was den Steuerzahler ja sogar noch kostet).

"Wenn einer einer anderen Person Schaden zufügt, über welche Art auch immer gehört er bestraft."
Das sehe ich nicht unbedingt so. Bei mir stehen Schutz und Wiedergutmachung an erster Stelle.
Kommentar ansehen
03.01.2006 14:03 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche sind eben gleicher als die anderen...

Unser Rechtssystem ist alles andere als gerecht!
Kommentar ansehen
03.01.2006 14:09 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bjorn42: Da geb ich dir vollkommen recht, Knast kostet Geld und bringt meist nix. Zu mindest bei materiellen Schäden, sollte Wiedergutmachung der Schäden an erster Stelle stehen. Allerdings, sollte sich herausstellen, dass der Täter sich davor drückt, durch Arbeitsverweigerung oder sonst wie, muss natürlich die Haftstrafe ran.
Wiedergutmachen an den Opfern steht in Deutschland leider hintendran, weil sich das Systhem dem "gesunden" Volksempfinden, dem Rachedurst beugt.
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:10 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, ein Ackermann läuft frei rum
ein Hundt läuft frei rum
ein Sinn läuft frei rum
ein Kohl läuft frei rum
ein Schäuble rollt frei rum
ein Schreiber läuft frei rum
ein Pfahls läuft frei rum usw. usf.
Warum sollte dann nicht ein Speck mal bisschen Party haben dürfen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:25 Uhr von MATZE37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du läufst: leider auch frei rum....^^
hm also ich stimmte bjorn zu
ich sehe betrug zum beispiel als weniger schlimm straftat an als eine vergewaltigung.
Steuerhinterziehung auch.
Kommentar ansehen
03.01.2006 15:54 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: Aber es geht doch gar nicht darum ob etwas schlimm oder weniger schlimm ist, das beurteilt eh jeder anders, es geht auch nicht darum, ob Betrüger mit Samthandschuhen angefasst werden sollen.
Es wird doch immer danach geplärrt, dass man sich hierzulande angeblich mehr um den Täter als um das Opfer kümmern würde.
Zum Beispiel meine Tante ist bei einem Haustürgeschäft einem Betrüger aufgessen, da sie nicht die einzige war, sitzt der heute im Knast.
Meiner Tante ist es vollkommen egal, ob der im Bau sitzt oder sonst was macht, sie will, dass der Schaden wieder gut gemacht wird. Wenn der erst mal in Bau gesessen hat, bekopmmt der keinen Job, kein gar nix mehr und kann nie zur Wiedergutmachung rangezogenwerden. Darum gehts. Natürlich sollen Betrüger bestraft werden, aber dann bitte so, dass die Opfer auch wirklich was davon haben.
Kommentar ansehen
03.01.2006 16:45 Uhr von luso23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: sobald man den staat bescheisst, wird man behandelt wie ein mörder

aber kinderschänder und andere mörder haben freigang, nach kurzer zeit!!!

und bei Speck regt man sich jetzt so auf?

oh man, vielleicht bescheisst er ja die leute auf der party :)

klaut dennen die partystimmung

oh man deutschland, wohin führst du uns
Kommentar ansehen
03.01.2006 16:49 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2: das ist klar, wenn sie nicht gewillt sich den Schaden wieder gut zumachen, dann natürlich Knast, es ging mir lediglich um die Reihenfolge.
Kommentar ansehen
03.01.2006 17:40 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: ein Kohl läuft frei rum
ein Schreiber läuft frei rum
ein Pfahls läuft frei rum usw. usf.
-------------------
Kommentar ansehen
03.01.2006 17:43 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki(arg): ups,ausversehen enter gedrückt..

ein Kohl läuft frei rum
ein Schreiber läuft frei rum
ein Pfahls läuft frei rum usw. usf.
-------------------

ist doch ganz klar, wenn man nur einen von den verknackt oder ähnliches kommt sicher ein skandal nach dem anderen raus.. eine krähe hackt der anderen kein auge aus...
und was meinst du was herr kohl oder zb. schreiber alles preisgeben würden, wenn sie eingesperrt werden...

die können sich alle selber extrem stark belasten.. und wenn einer geht, geht der rest auch

und wieviel der rest ist, sieht man daran das die personen nicht im gefängnis sitzen...
Kommentar ansehen
03.01.2006 18:17 Uhr von saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht doch nicht um Ackermann, Schäuble etc. Es geht doch nicht um Ackermann, Kohl oder Schäuble. Von denen hat niemand einen Schuldspruch bekommen.
Speck hingegen ist rechtskräftig verurteilt wurden.

Wenn einem betrügerischen Unternehmer XY die gleichen Privilegien zuteil kämen, wie Karsten Speck, würde ich nicht einen Ton dazu sagen. Aber dem ist nicht so!

Was haben solche Strafen für einen Sinn, wenn sie zwischenzeitlich, oder wie hier, nach nur 2 Monaten, über die Feiertage ausgesetzt werden?
Wenn ich dann in anderen News lesen, die haben in der JVA Premiere!
HALLOOOOOOOOO??????

Ist schon irgendwie paradox.
Da wird es so manchem im Knast besser gehen, als vorher in Freiheit.
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:16 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wäre es peinlich mit Kriminellen auf Partys zu feiern. Da bekommt man schnell nen schlechten Ruf und gerade als Promi sollte man sich nicht mit Kriminelle einlassen auch wenn es ein promineter Krimineller ala Karsten Speck ist. Ansonsten finde ich es ne gute Sache das so etwas zur Resozialisation gehört aber eben dazu gehört auch als Nicht Krimineller dem zeigen was man von Ihm hält und eben dann nicht auf so einer Party zu gehen bzw dafür zu sorgen das solche Subjekte nicht auf Partys reingelassen werden
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:36 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich hatte der keinen Bock mit seinen Knastbrüdern eine Fete zu feiern, weil sie seines nicht würdig waren? Der Freigang war nicht unbedingt richtig. Da hat der Promibonus wieder zugeschlagen. Trotzdem sollten die Politiker nicht den Mund zu sehr aufreißen. Denn was sie da mitunter machen, kann ebenso leicht hinter die schwedischen Gardinen führen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:49 Uhr von ludewig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier Treffen sich jetzt die verschiedenen: potentiellen zukünftigen Justizminister und lassen ihren Senf ab :
1.) die "Straf- und Rache- Fraktion".
2.) die "Wegsperr- und Schutz- und Präventios- Fraktion".
3.) die "Wiedergutmachungs- Fraktion".
4.) die "Besserungs- un Resozialisierungs- Fraktion".
und, last not least,
5.) die "Rübe ab Fraktion".

(Schon doll, was der Silvesterschwoof von einem
"Knacki- Promi" (?) alles für "Ratten " aus den
Löchern lockt !)

...und kompetente Leute wie @Silence-sux beziehen keine Stellung ?
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:59 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katerle: Das stand doch die Tage hier. Da wurde doch gegen die Menschenwürde verstossen und Amnesty International bereits verständigt weil im Knast auch an Silvester um 22:00 Licht aus ist. Und das alles ohne Weihnachtsbaum und Premiere. Zustände schlimmer wie bei Papilion. Und schliesslich gibt es ja irgendwo sowas wie ein Recht auf Party. Zumindest wenn man mal im Fernsehn war.
Kommentar ansehen
03.01.2006 22:28 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher an die Unschuld: einer Hure Als an die Gerechtigkeit der deutschen
Justiz
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:42 Uhr von Seth Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde es schon krank finden dem überhaupt freigang zu gewähren. Das soll schließlich ne strafe sein
Kommentar ansehen
04.01.2006 03:18 Uhr von Lasse Liegen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dieses Strafmaß gängige Praxis sein sollte, überlege ich mir wirklich diese Sache mit dem Betrug näher in Augenschein zu nehmen. Denn, für diese Beträge, die Herr Speck seine Kunden "beliehen" hat, muß ich mein Leben lang hart für arbeiten. Da bin ich ganz pragmatisch: Ertrag>Risiko

Kommentar ansehen
04.01.2006 09:07 Uhr von ofstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tira: "Es geht mir nur darum, dass viele offenbar Betrug, Diebstahl oder Steuerhinterziehung als "weniger schlimme" Straftat ansehen, als z.B. Vergewaltigung oder Mord..."

Das ist hier ja hinlänglich bekannt hier, dass Du Vergewaltigung wenn überhaupt als Kavaliersdelikt betrachtest.

Man kann nur hoffen, dass es von Deiner Sorte nicht allzuviele gibt.
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:23 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt ihr denn alle? Karsten Speck ist ein armer von anderen Betrügern betrogener Betrüger, der eigentlich nur alle Schuld auf sich nehmen musste.
Als souveränes Volk, sollten wir auch noch bedenken, dass er aus den neuen Bundesländern kommt, die 40 Jahre unterdrückt wurden.
Er hat somit unsere Solidarität verdient und nicht unsere Anklagen.
Statt ihm seinen Freigang zu missgönnen, sollten wir uns lieber freuen, dass er es nun schon darf.
Warum also dieser Hass, wir hatten doch 40 Jahre unseren Spaß und ein tolles Leben. Lasst uns nun unsere Brüder daran teilhaben.

mfg
MidB

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?