03.01.06 11:27 Uhr
 581
 

Wiederentdeckte Beatles-Tonbänder sind Originalaufnahmen aus den 70er Jahren

Bei den 507 Beatles-Bändern, die vor drei Jahren bei Musikpiraten entdeckt worden sind, handelt es sich tatsächlich um die Originalaufnahmen der britischen Band, die in den 70iger Jahren verschwunden waren.

Der Chemiekonzern BASF, der zur damaligen Zeit für die Herstellung solcher Bänder verantwortlich gewesen ist, erklärte, dass es sich bei den Bändern um Originalbänder handeln würde.

Die Täter, die die Aufnahmen für 400.000 Euro verkaufen wollten, stehen jetzt vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alipop
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Entdeckung, Original, The Beatles
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "The Beatles"-Manager Allan Williams (86) ist tot
The Beatles: Erster Plattenvertrag wird in den USA versteigert
Studie: "The Beatles" starteten keine musikalische Revolution

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 11:21 Uhr von alipop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch ein sehr interessanter Pfund, den die Polizei dort gemacht hat, ich denke die Werke werden irgendwann demnächst zur Versteigerung angeboten.
Kommentar ansehen
03.01.2006 12:17 Uhr von rumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte mal wissen, was noch so alles an Originalen, von denen niemand weiß, alles bei irgendwelchen Privatleuten schlummert. Nicht nur Aufnahmen, sondern auch Bilder, Skizzen, usw...

@ Autor: "... in den 70iger Jahren..." was sind siebzigiger?
Kommentar ansehen
03.01.2006 13:10 Uhr von stenschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
belohnen: Eigentlich gehören die Typen belohnt, denn Sie sorgen dafür dass es den vom Aussterben bedrohten Bandsalat noch immer geben kann...

Was haben die Typen denn getan?
Wo sind die Bänder her? Ein paar Zusatzinfos wären klasse!
Kommentar ansehen
03.01.2006 13:56 Uhr von eskalaparty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zeitleiste: meines wissen gab es die beatles in den 7oern nicht mehr
aber fuer ne meldung reichts, glueckwunsch
Kommentar ansehen
03.01.2006 14:03 Uhr von mjoelby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: eskalaparty hat recht, die Beatles haben ihre letzten Aufnahmen 1969 gemacht. Im Text der News schreibst du, die Bänder wären in den 70ern verschwunden. Die Überschrift "Originalaufnahmen aus den 70er Jahren" ist aber völliger Quatsch! Im Übrigen wäre ich mal sehr gespannt, was das für Sachen sein sollen, allzu viel würde ich mir davon aber nicht versprechen. Wenn man sich mal anhört, was die Rest-Beatles vor knapp 10 Jahren aus "Free as a bird" und "Real love" gemacht haben...
Kommentar ansehen
03.01.2006 14:26 Uhr von nowhereman2142
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiederentdeckte Beatles-Tonbänder: Das sind leider Aufnahmen die für den Allessammler längst ein alter Hut sind. Es sind die Get back/Let it be Sessions Tapes mit teils guten aber vor allem grausigen Proben die im Film Let it be nicht verwendet wurden. Die Beatles probten über einen Monat und dies wurde ständig mitgeschnitten. Auf dem Bootleg Markt kusieren diese Aufnahmen bereits seit Jahren in einer Sammlung die ca. 70 CD,s umfasst. Es muss auch noch umfangreiches Filmmaterial existieren.
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:27 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beatles haben sich 1969 getrennt, ABER: sollen ende 70 oder anfang 71 nochmals
zwecks "annäherung" in ein tonstudio gegangen
sein, was aber nach zwei stunden schon wieder
in richtung auf "die fresse hauen" zwischen
john und paul geführt haben soll. ;-)
Kommentar ansehen
03.01.2006 19:34 Uhr von nowhereman2142
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu: beatles haben sich 1969 getrennt, ABER: Das habe ich allerdings noch nie gehört. Im März 1970 waren die Beatles nochmals als Beatles im Studio, allerdings ohne John Lennon.

John Lennon und Paul McCartney spielten allerdings nochmal 1974 zusammen, zu hören auf einem Bootleg namens "A Toot and a snore". John Gesang, Paul BackGesang und Drums. Leider kaum brauchbare Takes, gezeichnet von Alkoholexzessen Lennons
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:25 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe: doch mal davon aus, dass die Leute von BASF nur sagen könne, ob die Bänder aus einer BASF Produktion stammen und ein entsprechendes Alter und Masterband Qualität besitzen, nicht aber ob die Aufnahmen darauf aus den entsprechenden Studios stammen.

Weshalb werden die Jungs angeklagt wenn es die
"original Masterbänder" sind?
Dann wäre Musikpiraterie ausgeschlossen.
Die Originale können ja keine Raubkopien sein?
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:40 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht nach über 30 jahren verjährt??? hi! ich glaube mord verjährt nicht, aber sowas? bloß weil die jungs sehr berühmt sind? denen geht das doch allen nicht um die musik. und ich finde sowas zwar nicht als rechtmäßig in besitz genommen, aber irgendwie ist sowas faktisch schon 1000fach geschehen und da kräht kein hahn mehr nach, weil die fristen gelaufen sind. vermutlich sind die bänder auch deswegen jetzt erst aufgetaucht..... naja, man sieht sich bei ebay oder diesem englischen auktionshaus... schön ist sowas ja nur unter dem aspekt, dass man mal "neues" von den beatles hört, wenn man das mal zu hören kriegen sollte.
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:47 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verjähren: wie kann denn sowas verjähren?

dann mal was anderes. Micheeal Jackson hat doch die recht4e auf alle beates songs gekauft, also stehen ihm doch irgendwie die Bänder zu oder? Kann mich mal jemand aufklären wie das funktioniert?
Kommentar ansehen
04.01.2006 03:39 Uhr von Kelemvor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das stimmt: jackson hat die rechte an den beatle songs (übrigens ein grund, wieso seit dem versucht wird ihn zu zerstören, aber das ist eine andere geschichte, wer mehr erfahren möchte http://www.casefact.com) ...

aber jackson besitzt nicht nur an den beatlesongs die rechte. lol ihm gehört fast die halbe musikwelt.
er besitzt den sony/atv katalog. gesamte liste hier
http://www.sonyatv.com
Kommentar ansehen
04.01.2006 10:31 Uhr von beeepbeepyhea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beatle Tapes: Hallo!
Es müßte doch mitlerweile völlig Latte sein!
Was sich auf den Bänern befindet, können nur Aufnahmen von den Let it be Sessions sein die schon 1000mal verbooted wurden. Außerdem hat McCartney das "Beste" davon doch schon auf dem Let it be naket + Fly on the wall rausgebracht. Ich sag mal warscheinlich one Starr, höchstens mit dessen und Yoko`s+ Olivia`s OK. Was dabei rauskam brauchen wir nicht zu diskutieren. Nur Müll! Klanglich sehr gut, hat aber sonst nichts mit den Originalen zu tun.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "The Beatles"-Manager Allan Williams (86) ist tot
The Beatles: Erster Plattenvertrag wird in den USA versteigert
Studie: "The Beatles" starteten keine musikalische Revolution


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?