03.01.06 09:42 Uhr
 162
 

Frankreich: Chirac will Notstand aufheben

Aufgrund der überraschend ruhigen Silvesternacht in Frankreich will Präsident Jacques Chirac den Notstand am kommenden Mittwoch vorzeitig aufheben.

So gab es keine Straßenschlachten zwischen Polizisten und Jugendlichen und es wurden nur 425 Autos angezündet, eine geringe Anzahl im Vergleich zum selben Zeitpunkt in den Jahren zuvor (ssn berichtete).

Am 8. November 2005 war wegen der gewalttätigen Unruhen in den Pariser Vororten und in anderen Großstädten des Landes der Notstand ausgerufen und am 21. November noch einmal für geplante drei Monate verlängert worden.


WebReporter: rummelniggel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Notstand
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 03:01 Uhr von rummelniggel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch überraschend wie viele brennende Autos für Herrn Chirac wohl "normal" sind, trotzdem erfreulich, dass die Unruhen nachlassen.
Wer genauere Zahlen möchte, sollte einfach mal auf die Quelle schauen.
Kommentar ansehen
03.01.2006 11:24 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brennende Autos sind bei uns (BRD): auch normal mindestens einmal im Jahr in Kreuzberg.
Aber deshalb gleich Notstand ausrufen? Gute Versicherung reicht in BRD ja auch aus.

Da wurden die Bürgerrechte in Frankreich mit den Füßen getreten und kein Mensch hat was dagegen gemacht...
Alle meckern hier immer auf ssn über die Amis aber das Frankreich Notstand ausgerufen hat um Ihre Polizeigewalt rechtfertigen zu dürfen, darum kümmert sich kein Schwein.
Schon seltsam.
Kommentar ansehen
03.01.2006 20:44 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Blutherz: Dann sag mal, wie die französische Regierung anders hätte reagieren sollen auf die Unruhen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?