03.01.06 10:34 Uhr
 211
 

Update/Bad Reichenhall: Eissporthalle eingestürzt - Bisher neun Tote geborgen

Laut RTL liegt die Zahl der Opfer nach dem Einsturz einer Eissporthalle mittlerweile bei neun. Sechs weitere Menschen wurden von den eingesetzten Suchhunden mittlerweile lokalisiert, es wird befürchtet, dass auch sie nicht mehr am Leben sind.

Sechs der neun geborgenen Toten sind Kinder zwischen neun und zwölf Jahren. Die Hoffnung, in den nächsten Stunden möglicherweise noch weitere Personen lebend bergen zu können, schwindet immer weiter.

Zu dem Unglück war es am Montagnachmittag gekommen, als das Dach der Eissporthalle zusammengebrochen war. Erste Spekulationen, man habe bereits vorher von Schäden an der Statik gewusst, wurden in einer Pressekonferenz dementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bress
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Update, Bad, Reich, Bad Reichenhall
Quelle: www.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.01.2006 10:28 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sicher noch zu früh, um über die genaue Ursache oder die Schuldfrage zu spekulieren. Derzeit bleibt nur die Hoffnung, dass noch möglichst viele der etwa zehn Vermissten, die sich noch in dem Gebäude aufhalten sollen, lebend geborgen werden können.
Kommentar ansehen
03.01.2006 10:48 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die genaue Ursache des Unglücks: ist noch unbekannt. Allerdings wurden Spekulationen über mögliche Versäumnisse laut.

So hatte ein örtlicher Eishockeyclub nach einer Warnung der Stadt ein Jugendtraining abgesagt.

Unklar blieb zunächst, warum die Halle daraufhin nicht sofort geräumt wurde.

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
03.01.2006 11:22 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sternthaler: Das hat der Polizeichef gestern Abend noch erklärt: Beim Vermessen der Schneemenge auf dem Dach wurde festgestellt, dass angeblich noch keine Gefahr bestand, in Anbetracht der anhaltenden Schneefälle und des nassen Schnees jedoch im Laufe des Abends bzw. der Nacht mit einer Gefährdung zu rechnen gewesen sei, weshalb man sich "vorsorglich" zu einer Absage des weiteren Betriebs entschlossen habe.

... wäre der Betrieb abgesagt worden und die Halle stünde noch, dann hätten wir jetzt Berichte über die Paranoia der Verantwortlichen...
Kommentar ansehen
03.01.2006 11:55 Uhr von Friendsboard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Ich denke mal das es keine Meldung gegeben hätte, wenn jemand zu vorsichtig gehandelt hätte.

Aber leider muss immer erst etwas passieren, bevor es an die Öffentlichkeit getragen wird.
Kommentar ansehen
03.01.2006 12:10 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bevor was: an die öffentlichkeit getragen wird?
Kommentar ansehen
03.01.2006 12:33 Uhr von Friendsboard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: an die Öffentlichkeit getragen -> Presse, Medien, etc. ... hinter vorgehaltener Hand dürfte das sicher schon lange bekannt gewesen sein. Oder meinst du vielleicht, das es Zufall war, das man sich grade jetzt Sorgen und Gedanken über die Tragfähigkeit des Daches gemacht hat? Ist schliesslich nicht das erstemal, das dort Schnee gefallen ist.
Aber ich denke das führt nun wieder zuweit in den spekulativen Bereich ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?