02.01.06 18:08 Uhr
 447
 

Nürnberg: Mann von U-Bahn überrollt

Am Neujahrstag wurde ein 49-Jähriger am Nürnberger Hauptbahnhof von einer abfahrenden U-Bahn überfahren und mehrere Meter mitgeschleift.

Nach Polizeiangaben sei der Mann auf dem Bahnsteig ins Rutschen gekommen, wo er dann anschließend zwischen zwei Waggons geriet und überrollt wurde. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Fremdverschulden konnte nach Begutachtung des aufgenommenen Films der Überwachungskamera ausgeschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: piff paff puff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bahn, Nürnberg, U-Bahn
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2006 18:46 Uhr von gnubbl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fremdverschulden??? Ist nicht die Betreibergesellschaft dafür zuständig, dasses nicht glatt ist und man nicht ins rutschen kommen kann?
Kommentar ansehen
02.01.2006 19:06 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: dir nicht aufgefallen das niemand mehr eine Verantwortung übernimmt wenn es zu Unglückfällen kommt? Und nicht nur dabei....
Eine soziale Verantwortung egal wobei auch immer, scheint es nicht mehr zu geben.
Kommentar ansehen
02.01.2006 19:18 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gnubbl: Die Betreibergesellschaft hat dem Mann ja nach dem Unfall angeboten, das Ticket zu erstatten, aber er wollte nicht antworten...
Kommentar ansehen
02.01.2006 20:17 Uhr von Unknown12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gnubbi: Also wenn man haftbar gemacht werden kann, da der Gehsteig,der an das eigene Grundstück grenzt, nicht geräumt ist und infolge dessen ein kleines Dummerchen ausgerutscht ist, dann geh ich mal davon aus, dass die Betreibergesellschaft dafür zuständig ist.
Kommentar ansehen
02.01.2006 20:31 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das gleiche: ein unfall, ein toter, keiner ist dafür verantwortlich. ist doch immer so.
Kommentar ansehen
03.01.2006 02:12 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Genau das hab ich mir heute vorgestellt als ich über die Bahnschranken gegangen bin... Weil da wars auch ein bisschen glatt und ich hab mir vorgestellt wie ich da hinfall, rumrutsche und nicht mehr wegkomme vor lauter hinfallen bis der Zug mich erfasst.. krass

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?