02.01.06 17:58 Uhr
 587
 

USA/Irak: 16-jähriger Ausreißer wieder zu Hause

SSN berichte bereits von dem 16 Jahre alten Farris Hassan aus den USA, der sich Mitte Dezember auf eigene Faust in den Irak aufgemacht hatte. Er gab an "vor Ort für einen Schulaufsatz über das Schicksal der Iraker recherchieren" zu wollen.

Jetzt ist der 16-Jährige wieder zu Hause. Am Freitag wurde er mit einem Militärflugzeug von Bagdad nach Kuwait transportiert. Am Sonntagnachmittag kam er dann in Miami an.

Am Airport warteten diverse Journalisten und Fotografen auf ihn. Er brauche jetzt erstmal Ruhe, meinte Farris. Seine Mutter sagte kurz vor seiner Ankunft: "Ich werde ihn umarmen. Danach werde ich für einige Stunden zusammenbrechen...".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Irak
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2006 19:04 Uhr von x-0rz1sT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eins ist aber doch typisch "....und dann werden wir lange über die Konsequenzen sprechen." Ist in der Quelle zu lesen.

Und - wie immer zur Zeit in dieser Welt - werden gut geplante, durchdachte Eigeninitiativen ledigilich abgestraft.

Ok, mag zwar ein hohes Risiko gewesen sein das ganze, doch wozu jetzt noch abstrafen, da doch letztenendes alles gut gelaufen ist.
Kommentar ansehen
02.01.2006 21:52 Uhr von (o-o)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als mutter: würde ich einfach sagen mein sohn muss mich jetzt dauernt anrufen und sagen wo er is
ich wär aber sehr stolz auf ihn... ich mein, nicht jeder ist so interessiert und so wie dieser junge... nett gemeint, aber ungeschickt durchgeführt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?