02.01.06 16:53 Uhr
 331
 

Japan: Stromausfall bei Shinkansen - 550 Passagiere frieren

Gestern kam es bei einem Shinkansen zum Stromausfall. 550 Passagiere mussten bei sehr niedrigen Temperaturen auf ihre Abholung warten. Sie konnten nach einiger Zeit in einen entgegenkommenden Zug umsteigen.

Der Hochgeschwindigkeitszug war in Tokio gestartet und blieb infolge eines defekten Kabels zwischen zwei Haltestellen in der Provinz Niigata liegen. Bereits zwei Tage vor Heiligabend war auf dieser Linie durch starke Schneefälle der Strom ausgefallen.

Insgesamt fielen 16 Züge durch den stehen gebliebenen Shinkansen aus. Darüber hinaus kam es bei 16 anderen Zügen zu Verspätungen von bis zu drei Stunden. Etwa 8.000 Passagiere waren die Leidtragenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Strom, Passagier, Stromausfall
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2006 17:48 Uhr von corsababe1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stromausfall: Ein solch hoch technisiertes Laqnd wie Japan trifft das natürlich besonders hart... Aber wir haben letztes Jahr ja auch gesehen, wie es uns trifft. In unserer region haben wir in den letzten vier Wochen öfter Stromausfall, das ist voll belastend...
Kommentar ansehen
02.01.2006 18:26 Uhr von ludewig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste nicht, dass das RWE auch in Japan als EVU engagiert ist....
Kommentar ansehen
03.01.2006 11:03 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Panik im Tokio-Express": Erinnert sich noch jemand? :-)
Kommentar ansehen
03.01.2006 11:14 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ludewig: Ich glaub eher, das ist ein Ableger von E.ON ;-)

Gut, dass das in Japan passiert ist, da konnten die Passagiere wenigstens umsteigen. Ginge bei uns in D gar nicht, da ist Aussteigen auf freier Strecke ein schlimmes Verbrechen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?