02.01.06 11:16 Uhr
 1.072
 

Sex-Umfrage: Deutsche verschlossen - Wenige Sex-Gespräche mit Freunden

Bei einer Emnid-Umfrage, bei der 1.000 Personen zwischen 14 und 60 Jahren befragt wurden, stellte sich heraus, dass die Deutschen recht verschlossen sind. Sex-Gespräche mit Freunden führen nur 33 Prozent.

Doch mit dem Partner sprechen schon mehr darüber: So sprechen 67 Prozent der Männer und 57 Prozent der Frauen über Sex. Bei der jüngeren Generation wird das Thema aber doch häufiger erwähnt: 82 Prozent der unter 30-Jährigen reden mit ihrem Partner darüber.

Auch mit Freunden reden hier mehr: 65 Prozent unterhalten sich mit diesen über Sex.


WebReporter: Sarajevo
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Sex, Umfrage, Freund, Gespräch
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2006 10:46 Uhr von Sarajevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, frage mich, wie es denn geht sich nicht mit seinen Partner über Sex zu unterhalten. Man tut es doch, aber redet nicht darüber. Verstehe das nicht ...
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:31 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Emnid Die warn bei mir auch.. die frage ob ich musik kopiere hat der direkt übersprungen, weil er meinte, da sagt sowieso jeder nein, ohne meine antwort abzuwarten O.o
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:34 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Du könntest das Wort "SEX" noch öfters im Titel gebrauchen, vlt. zieht das dann ja noch mehr Leute an...
Kommentar ansehen
02.01.2006 13:25 Uhr von Shark82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfrage Wieder so eine Umfrage, die die Welt gebraucht hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?