02.01.06 11:10 Uhr
 520
 

Junge in der Türkei starb nicht wie angenommen an der Vogelgrippe

Wie ssn bereits berichtete, stand ein 14-jähriger Junge aus der Türkei unter dem Verdacht, an der Vogelgrippe gestorben zu sein. Untersuchungen fanden nun heraus, dass dies nicht der Fall war.

Der Fernsehsender CNN-Turk gab unter Berufung auf die Uni-Klinik Van bekannt, dass der Junge an einer Lungenentzündung verstorben sei. Tests, die auf die Vogelgrippe schließen lassen, waren negativ.


WebReporter: Melfja
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Junge, Türke, Vogel
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2006 11:39 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ne, jetzt bin ich aber überrascht
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:31 Uhr von Jasmineke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser zu früh warnen als überhaupt nicht Allerdings steht die Türkei momentan eh nicht im besten Licht und man sollte mit schlechter Publicity vorsichtig sein. "Bei den Türken ist die Vogelgrippe ausgebrochen. Und die woll`n in die EU?" Ich höre es schon von den Dächern schreien. In diesem Fall haben sie jedoch alles richtig gemacht. Die Türkei ist direkt an die Öffentlichkeit gegangen um ein eventuelles Fiasko zu vermeiden. Nun hoffe ich, dass auch die anderen 2 Verdachtsfälle negativ sind und die Menschen (speziell in Van) wieder aufatmen können.
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:35 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jasmineke: Da war schon ein Artikel über die Verdachtsfälle vor 2 Tagen. Lies den mal und die Kommentare...
Kommentar ansehen
02.01.2006 13:50 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Glück für den jungen Türken
Kommentar ansehen
03.01.2006 23:37 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davor: ? ... dass er nicht an der Chickenflue sondern an einer hundsgemeinen Lungenentzündung gestorben ist?
Mit 14 Jahren?
An Lungenentzündung sterben normalerweise ältere bettlägerische Patienten.

??
Kommentar ansehen
04.01.2006 00:02 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mike Shark : Normalerweise sterben die Leute in unseren Regionen, wenn man den Statistiken glauben darf, in der Häufigkeitsverteilung primär an Herz-/Kreislauferkrankungen, an Tumoren, dann unter ferner liefen Lungenentzündungen, in dem erwähnten Alter sind Lungenentzündungen garnicht selten, werden übrigens auch gerne verkannt.
Und: Normalerweise stirbt man in diesem Alter eigentlich nicht, es sei denn, durch Unfall oder Selbstmord...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?