02.01.06 10:20 Uhr
 946
 

Update Letmathe: Drei Tatverdächtige nach Doppelmord festgenommen

Nach dem Doppelmord in der Silvesternacht im Iserlohner Stadtteil Letmathe (wie ssn bereits mehrfach berichtete), wurden nun am Sonntagabend gegen 19 Uhr drei Tatverdächtige Männer (30, 38 und 42 Jahre) in Letmathe festgenommen.

Unter den drei Männern befindet sich auch der ehemalige Lebensgefährte der getöteten Frau. Den zwei Opfern wurde anscheinend gezielt in den Kopf geschossen. Der 18-jährige Zeuge erlitt ein Streifschuss im Gesicht.


WebReporter: derbjoern-mk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Doppelmord, Tatverdächtige
Quelle: www.ikz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 23:15 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht im ganzen Text (allerdings muss man dafür angemeldet sein) das die Frau zwei Kinder hinterlässt und die stehen zur Zeit unter Polizeischutz.
Also was da passiert ist dafür fehlen mir einfach die Worte! Wie fertig muss man sein um jemand gezielt mit einem Kopfschuss hinzurichten. Wie kann man jemanden töten den man mal geliebt hat? Echt krank!
Kommentar ansehen
02.01.2006 10:36 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derbjoern: Ich kann´s zwar für mich selbst auch nicht nachvollziehen, aber offenbar geht das relativ easy, so durchzuknallen... in den meisten Fällen sieht man die latent vorhandene kriminelle Energie ja schon daran, dass die Typen überhaupt an eine scharfe Knarre kommen...
Kommentar ansehen
02.01.2006 10:44 Uhr von Nihilistra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorhersehbar: Das schlimmste ist imho, dass man es vielleicht hätte verhindern können. Der Tatverdächtige ist ja einschlägig bekannt und gehörte schon längst aus dem Verkehr gezogen. Traurig, dass erst gestorben werden muss.....
Kommentar ansehen
02.01.2006 11:37 Uhr von Nihilistra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum besseren Verständnis: Ich wohne in dieser Stadt und kenne/kannte die Leute. Morddrohungen, Gewalt, Erpressung - sind bei dem mutmaßlichen Täter an der Tagesordnung. Habe selbst erlebt, wie er eine alte, behinderte Frau angriff und ihr dann mit dem Leben ihrer kleinen Enkelin drohte......sollte sie ihn anzeigen und dies war kein Einzelfall.
Kommentar ansehen
02.01.2006 11:49 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nihilistra: Muss ich die Nationalität raten oder: weiß ich die bereits? :)
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:31 Uhr von Jackal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChristianWagner: Türken: Wenn in der Gegend herum geballert wird, ist das ja aufgrund der allgemeinen Lebenserfahrung auch der erste Gedanke.
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:40 Uhr von Nihilistra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jackal: Es wurde nicht herumgeballert, das war eine Exekution. Gewaltbereitschaft und Mordlust ist außerdem keine rein türkische Angelegenheit....Selbst die meisten Türken hier wollten mit diesem Menschen und seinesgleichen nichts zu tun haben
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:41 Uhr von Jasmineke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal jemand erklären was in den letzten Stunden des vergangenen Jahres und in den Ersten des Neuen mit den Menschen los war? Wo wurden jetzt überall Menschen angeschossen und getötet? Ich bin so baff. Was ist los mit den Menschen? Wie offt habe ich bereits in diesem Jahr gehört, dass zu diesem Silvester sehr wenig geknallt worden ist. Das bezieht sich scheinbar nur auf die Feuerwerkskörper.....Ich bin über so viel Gewaltbereitschaft enorm schockiert und hoffe auf ein friedlicheres Jahr 2006. Wie kommen diese Menschen eingentlich so leicht an Waffen ran? Unglaublich! Einfach zum Kopfschütteln!
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:46 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Jasmin! Willkommen in D. Bist Du mit: dem Zug, Auto oder per Flugzeug gekommen? Bleibst Du länger?

Weitere Nachrichten findest Du unter:

http://www.e110.de/
Kommentar ansehen
02.01.2006 13:05 Uhr von Jackal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nihilistra: Man wird das aber doch trotzdem mal erwähnen dürfen, dass es sich wieder um die üblichen Verdächtigen handelt und man in den Zusammenhang nicht unbedingt nur von Vorurteilen sprechen kann. Wenn hier in der Region rumgeballert wird (oder auch nur Leute mit Waffen aufgegriffen werden), handelt es sich meistens um türkische Revolverhelden.

In den Medien findet die Nationalität aufgrund der verlogenen politischen Korrektheit ja eh keine Erwähnung.
Kommentar ansehen
02.01.2006 13:43 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jasmineke: Du glaubst gar nicht wie einfach und simpel es ist für´n paar Euro´s ne Waffe zu bekommen. Einmal durch Hagen oder Wuppertal gehen, die weniger besuchten Ecken aufsuchen... ! halbe stunde später haste eine...

peez
Kleba
Kommentar ansehen
02.01.2006 13:50 Uhr von SyntaxError
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer schei*** denn euch so in den Hirn rein dass man gleich denkt es seien die Türken gewesen ?

Der Mörder soll ein Deutscher Metzger sein.
Wenn es ein Türke gewesen wäre, würde
als erstes die Bild Zeitung das groß schreiben.
In Deutschland leben 2,5 Millionen Menschen mit türkischen Passe. Davon sind 1,5 Millionen Kurden und nur 500.000 echte Türken.
Kommentar ansehen
02.01.2006 14:08 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SyntaxError: Da verwechselst du was.
Es leben ca. 500.000 Kurden in Deutschland.
Mit deutschen, türkischen und anderen Pässen.

(Quelle NAVEND)
Kommentar ansehen
02.01.2006 15:07 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Syntax: Nur mal angenommen, du hättest Recht: Und was sind dann die restlichen 500.000?
Kommentar ansehen
02.01.2006 15:25 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jackal: Täternationalität: Wie kommst du auf den Blödsinn, wegen political correctness würde die Nationalität verschwiegen?
Es spielt zwar keine Rolle, aber sogar Spiegel online nennt die türkische Herkunft des verdächtigen Ex-Freundes.
Auch in jedem Polizeibericht steht sie drin auch wenn sie genau so viel Relevanz hat wie das Alter (Welches ja auch immer erähnt wird)
Also nix is mit "Gutmenschen"-Verschwörung oder wie ihr "Rechten" das immer nennt...
Kommentar ansehen
02.01.2006 16:10 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Syntax: "...der Täter soll ein Deutscher Metzger sein"

Ha,ha,ha,ha...so ein Depp.
Kommentar ansehen
02.01.2006 18:28 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ syntax: ..ne ist klar. wie konnte auch nur jemand etwas über unsere lieben und überaus friedlichen türkischen mitbürger sagen.
die würden so etwas doch nie machen...

träumer...
Kommentar ansehen
02.01.2006 19:33 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdächtige wieder freigelassen: Laut dpa wurden die drei Türken mittlerweile wieder freigelassen weil sie für die Tatnacht ein Alibi besaßen.
Kommentar ansehen
02.01.2006 21:40 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChristianWagner: Das nennt man Volksverhetzung, ist justiziabel und gehört auch nicht hierher.
Wenn ich bedenke, was hier schon zensiert wurde, kann ich mich nur wundern.
@all
Es gibt viele udn wechselnde Volksgruppen, die mal mehr, mal weniger ind er Kriminalstatistik auftauchen.NUR mal ein Beispiel: früher warend ie grossen Zuhälter Österreicher, resp. genauer gesagt, Wiener. Die wurden dann abgelöst von Jugoslawen, dann kamen die Türken, Kosovoalbaner und zuletzt die Russen.Das ist faktisch in der Hierarchie steigend nach dem Grad der ausgeübten Brutalität. Nun sind aber nicht alle Österreicher Zuhälter, analog die anderen genannten Volksgruppen. Dass türkische Verbrecher häufiger auftauchen als Andere, mag mit der Zahl der hier lebenden Türken zu erklären sein. Wobei dann noch zu unterscheiden wäre, ob es sich um Kurden oder nicht handelt. So sind bspw. die meisten Dönerbuden in kurd. Besitz, viele dienen als Geldwaschanlagen und die Kurden werden international von Juden unterstützt, von denen es in der Türkei sehr einflussreiche Clans gibt. Analog hierzu der immense Anstieg von russ. Prostituierten in der Türkei.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?