01.01.06 21:23 Uhr
 408
 

Altenburg: Polizei suchte zwei verscharrte Babyleichen im Keller

Aus einem Pressebericht von Polizei und Staatsanwaltschaft in Gera geht hervor, dass die Polizei heute nach zwei Babyleichen in einem Keller gesucht hat. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, nachdem sich gestern jemand bei der Polizei stellte.

Der Mann, 48 Jahre alt, gestand in seinem Keller zwei Babyleichen unterm Beton verscharrt zu haben. Die Taten hätten unabhängig voneinander in den 90er Jahren stattgefunden. Der geständige Mann und seine Frau wurden mittlerweile verhaftet.

Das THW in Altenburg fand, nachdem der Leichenhund angeschlagen hatte, an zwei Stellen zugeschnürte Bündel unterm Beton. Was die Bündel genau beinhalten ist noch nicht bekannt. Beide Bündel wurden der Rechtsmedizin übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Keller, Babyleiche
Quelle: www.abg-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 21:16 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das wieder mal grauenhaft. Warum tun Menschen so etwas? Und warum ging der mutmaßliche Täter ausgerechnet an Silvester zur Polizei mit dem Geständnis? Hoffentlich wird der Fall komplett aufgeklärt, damit der Täter (oder die Täter) bestraft wird/werden.
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:48 Uhr von Där_Grieche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist irgendwie nich so doll. Hab se auch shcon bewertet, wollte es nur noch begründen:

1.: Hat der Mann die Babys nicht UNTER DEM sondern im Beton deponiert (zumindest ist das für mich die Bedeutung des Wortes "einbetonieren").

2.: Wo steht in der Quelle was von einem Leichenspürhund?

3.: Vermeide doch bitte in Meldungen so ausdrücke wie "unterm"...in Kommentaren nehme ich die rechtschreibung auch nich so ernst, aber in Meldungen kann das recht viel ausmachen...
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:58 Uhr von