01.01.06 19:31 Uhr
 1.059
 

Update Letmathe: Nicht aus Auto, sondern aus direkter Nähe in den Kopf geschossen

Bei dem Doppelmord in Iserlohn-Letmathe sind die Opfer nicht aus einem fahrenden Auto, wie zuerst hier berichtet wurde, erschossen worden, sondern der Täter ging auf die drei zu und beleidigte die 32-Jährige laut Aussage des schwerverletzten Cousins.

Die drei hatten sich vor dem Haus unterhalten. Der Täter schoss allen drei in den Kopf. Der 18-jährige Cousin des 23-jährigen Toten überlebte die Tat schwer verletzt und alarmierte die Polizei. Der Täter sei dem Überlebenden unbekannt gewesen.

In welchen Zusammenhang das Trio mit dem Täter steht, ist noch nicht klar. Zeugen beobachteten anschließend ein Fahrzeug wegfahren. Ob es der Täter war, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derbjoern-mk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Update, Kopf, Nähe
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 19:26 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also echt grauenhaft was hier in der Gegend momentan so los ist. Vor zwei Wochen der Mord an der Seniorin und nun das. Ich hoffe Sie bekommen den Täter sehr schnell.
Kommentar ansehen
01.01.2006 21:53 Uhr von Stan"TOOKIE"Williams
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland !!!! Ja Ja, da seht ihr mal in welche richtung sich Deutschland neigt !!!!
Es wird keine 10 jahre dauern und hier wird jeder auf der Strasse bewaffnet sein wie in den STAATEN !!!

Das sind aber alles die ergebnisse des SYSTEMS den Menschen geht es heut zu tage so schlecht das man Automatisch AGGRESIVER wird um seine alltags probleme draussen abzu lassen !

Wenn ihr natürlich versteht was ich meine ?!
Kommentar ansehen
01.01.2006 21:56 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ williams zu viel gekifft oder gesoffen? bisschen normaler ausdrücken kann man sich schon.
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:58 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tookie hat Recht: stimme dir zu. Mehr Überwachung muss her,die Überwachung im SInne von Aufklärung von Straftätern und keine Spionage.
Kommentar ansehen
01.01.2006 23:15 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echter terror: hier in niedersachsen ist das mittlerweile gang und gebe..
überall nimmt die gewalt extrem zu... bei uns im landkreis haben fast alle dörfer bzw gemeinden schon nen 2. namen...

"littleMoskau""little istanbull" ect..
und das ist so alles über die letzten jahre passiert..
gehe auf die einzelnen nationalitäten nicht ein und ja deutsche sind genauso...

jeder der die thematik kennt, weis was gemeint ist

auf jedenfall sind in den letzten jahren wohl einige staatliche programme gelaufen.. zumindest haben die einzelnen gemeinden viele neue familien bekommen.

ich erspar euch den ganzen gedöns und komm gleich aufs ziel hinaus
wohn selber innen 5000 seelen kaff und naja innerhalb der letzten 3 jahre ist der ganze streß erheblich gestiegen.. man hört hier jeden tag neue dinge, die in der umgebung passiert sind.. von einigen liest man in der zeitung.. die anderen sachen bekommt man nur mit, wenn man die leute kennt

einige kleine beispiele
autos werden geknackt,
leute werden abgezogen,
"klein"kriege zwischen den einzelnen drogenhändlern (ja drogenhandel in landkreisen läuft anders als in städten..)
leute die erst seit 1-3 jahren im dorf wohnen, fahren dicke bonzen karren (wahrscheinlich in jeder gemeinde)

und bei einem im dorf(auch dicke karre), der nen cousin von einem dealer war, haben sie den garten umgepflügt und einige lustige dinge gefunden.. maschinengewehrer ect.
andere wiederum wird mit mord gedroht...
teilweise gibt es schon dörfer, die man -sofern man deutsches aussehen hat, lieber meiden sollte

so, das hört sich jetzt vielleicht sehr extrem an, aber man kann so noch ganz gut leben..
solange man kein ärger mit den jeweiligen parteien hat, ist alles inordnung (wer hier den ärger anfängt spielt keine rolle)

das problem ist halt, das es mit der gewaltbereitschaft von jahr zu jahr deutlich mehr wird..
und spätestens dann, wenn mans nicht mehr aushalten kann ist es zu spät
(aus purer ignoranz bzw inkompetenz)

kann dazu nur sagen, das ich absolut keine ahnung hab, was man dagegen tun kann.. wir sind für unser "schicksal" selber verantwortlich und müssen eine lösung finden.. die komplette schuld können wir aber auf keinen fall den leuten zuschreiben, die die scheiße fabrizieren... das wäre einfach naiv und rechtes gedankengut..denn wie gesagt unsere politiker haben in vielen dingen keine ahnung.. und der einzige terror der mir sorgen bereitet, sind die kleinkriege bzw machtspielereien zwischen den einzelenen parteien bzw gruppierungen.. aber von diesen sind unsere bosse nicht betroffen.. ihnen schadet nur die farce des "wahrenTerrorismus"

keine ahnung wie das bei euch ist.. aber wenn ihr schon weit über 20 seid, könnt ihr das einfach nicht verstehen
bzw nachvollziehen ... die leute hier wollen von der ganzen scheiße nichts wissen.. das gilt für einige bewohner aber erstrecht für unsere abgef. dorfscheriffs, den bürgermeistern und den ganzen politrest
noch nie ist auch nur ein wort gefallen, vielleicht auch nur aus angst vor eventuellen "anschuldigungen"

naja was solls.. gibt schlimmeres.. zb. bush.. irankonflikt.. aber davon bin ich außer in meinen gedanken -noch- nicht direkt betroffen
Kommentar ansehen
01.01.2006 23:49 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drei Tatverdächtige wurden festgenommen Also mittlerweile wurden drei Tatverdächtige in Letmathe festgenommen. Unter ihnen auch der ehemalige Lebensgefährte der Toten. Sie hinterlässt zwei Kinder.

Einfach grauenhaft wie manche Menschen sowas tun können.
Kommentar ansehen
01.01.2006 23:59 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: dreh nen film darüber aber verschone uns bitte mit diesem schwachsinn...
Kommentar ansehen
02.01.2006 00:27 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow"raute": aber nur wenn quentin tarantino in der regie sitzt ^^


dachte die geschichte passt ganz gut zu der thematik bzw news...
Kommentar ansehen
02.01.2006 21:46 Uhr von MichaelBras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Was du da schreibst viel doch hier keiner wahrhaben Da kannste noch so rechthaben mit allem Ich habe das als ich noch in Deutschland lebte auch gesehen In einer Schule in einer kleinen Stadt ca 40 km von Koeln wurden Asylanten einquartiert Nach ca 1 Monat fuhren die mit nem Fahrrad na 3 Monaten mit nem Benz oder nem BMW Asylsuchende duerfen ja bekanntlich nicht arbeiten Alles seltsam und keiner will was davon wissen. Ist doch auch einfacher auf die USA zuschimpfen und die Probleme vor der eigenen Haustuer verleugnen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?