01.01.06 19:09 Uhr
 288
 

Lebenstraum: 84-jähriger Südafrikaner erwarb seine Hochschulreife

Phillip Chauke lebt in Soweto, ist 84 Jahre alt und hat sich nun einen Lebenstraum erfüllt, den er schon Zeit seines Lebens verfolgt: Er holte sich sein "matric certificate". Seit 2002 büffelte er halbtags zusammen mit seinen jugendlichen Mitschülern.

Die letzten beiden Prüfungen im November, Buchführung und Mathematik, waren zugleich seine Problemfächer. Das "senior certificate" hatte er bereits 2002 und 2003 mit den Fächern Xitsonga, Englisch, Geschichte und Betriebswirtschaftslehre errungen.

Mit dem Abschluss gibt sich der rüstige Großvater allerdings noch nicht zufrieden und plant schon sein Studium. "Ich werde nie aufhören mich weiterzubilden", meint Chauke, denn "man ist nie zu alt zum Lernen".


WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, Südafrika
Quelle: www.thestar.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 18:16 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt! Dazu gehört schon eine Menge Selbstbeherrschung, um sich solchen Stress zu machen, anstatt einen schönen Lebensabend zu verbringen. Das "matric certificate" ist übrigens vergleichbar mit dem deutschen Abitur. Die Bantusprache Xitsonga ist eine der elf Amtssprachen in Südafrika.
Kommentar ansehen
01.01.2006 20:49 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man ist wohl nie zu bloed / zu alt sich ins das spiessbuergerliche Werte-Noten-System einzugliedern.
Armer Tropf
Kommentar ansehen
02.01.2006 10:21 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pirata: hehe, wohl kurz vor der Hauptschulreife steckengeblieben
Kommentar ansehen
02.01.2006 22:28 Uhr von Seth Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt. Indem Alter ist es ja besonders schwer einen Abschluss zu erreichen.
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehe ich anders: als meine tochter deutsch studierte waren dort 7 zwischen 59 und 64 jahre alte bei, dort wurde schon gesagt das sie einigen den platz weggenommen haben die juenger sind.
Kommentar ansehen
07.01.2006 19:18 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wer zahlt´s ? Ich finde es toll, dass sich auch ältere Menschen noch bilden wollen und hab´ damit auch kein Problem! Im Gegenteil! Ich würde dies sogar begrüßen. Nur müßte man diesen dann die Prüfungen verweigern.
Beim Studium z.B. macht es kaum einen Unterschied, ob nun 2-3 Leute mehr drin sitzen oder nicht. Aber ob der Prof. 2-3 Prüfungen mehr zu korrigieren hat schon!
Die Jugend muss gebildet werden, um das Land aufrecht zu erhalten.. ein 85-jähriger wird wohl kaum noch die Glühbirne neu erfinden..
Kommentar ansehen
07.01.2006 19:57 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das stimmt: aber sie machen auch die pruefung und nicht nur das sie belegen auch die folgenden seminare.
Kommentar ansehen
08.01.2006 23:07 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann hast du zuletzt einen Höhrsaal von inne gesehen?

Ich kenne welche, da sitzen die Studies inden Gängen, auf den Treppen und vor den Türen.
Ts, nimmt niemandem den Platz weg?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?