01.01.06 16:35 Uhr
 514
 

Bundeskanzlerin Merkel sehr enthusiastisch beim Fußball

Der "Bild am Sonntag" sagte die Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass sie Fußball gerne in Gesellschaft schaue. Während der EM 1996 schaute sie in einer Bonner Kneipe Fußball.

Um das WM-Endspiel 2002 zu sehen, fragte sie sich durch das ganze Dorf, da sie in ihrem Wochenendhaus keinen Fernseher besitzt.

Weiter sagte sie, dass ihr Mann, Joachim Sauer, nicht so enthusiastisch sei, wie sie. Ob er beim WM-Endspiel in diesem Jahr neben ihr im Stadion sitzt, beantwortete Merkel nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Angela Merkel, Kanzler, Bundeskanzler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
"Langweilig" aber "kompetent": Unter 18-Jährige würden Angela Merkel wählen
Angela Merkel bezeichnet Nordkorea als "ernsthafte Bedrohung"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 16:48 Uhr von Rapid Wien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1996 war leider keine WM, sondern eine EM!
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:26 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rapid: stimmt, habs gerade korrigiert
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:28 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waaas? dieses verruchte Luder … wer hätte das von ihr gedacht… ??
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:50 Uhr von IhrHeißtMeinenNamen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mutter Merkel: Ich sag´s Euch, die Merkel schaut auch noch in der Lindenstraße vorbei.
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:03 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub der kein einziges wort. was die bis jetzt so über fussball im fernsehen erzählt hat klang wie auswendig gelernt
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:03 Uhr von purplerocket
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee is klar: Mir wäre es lieber, wenn Frau M. sich enthusiastischer zeigen würde, wenn es um den Zuwachs des Geldes auf meinem Konto geht, anstatt mir dauernd irgendwas zu kürzen oder streichen.
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:31 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: *lol*

Na wenigstens gibt es vorraussichtlich 2006 keine Bundestagswahl, so bleibt uns hoffentlich zumindest Merkel als Flitzer erspart (oder vielleicht gerade deswegen nicht?).
Kommentar ansehen
02.01.2006 13:26 Uhr von Stevemax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich: man, wie peinlich die merkel. soll doch einfach, dazu stehen, dass sie mit fußball nix anfangen kann. soll sie den bereich halt münte oder sonst jemand überlassen. dummer populismus ist ihre gerede über fußball, sonst nix!
Kommentar ansehen
02.01.2006 14:08 Uhr von marzel1893
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen wunderts Das sich Frau Merkel nicht für Fußball interessiert ist ja sowieso klar. Es ist schon traurig welche Mittel die Politiker inzwischen nutzen, um sich beliebt zu machen.
Ähnlich war es allerdings auch bei Gerhard Schröder, der zwar ohne Frage Fußballfan ist, sich aber immer schön abwechselnd als Energie Cottbus , Borussia Dortmund und Hannover 96 Fan ausgegeben hat.
Kommentar ansehen
02.01.2006 14:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar doch: nächstes jahr ist wm.

da muss frau bundeskanzlerin. das bringt einen in die schlagzeilen, gelle?
Kommentar ansehen
02.01.2006 14:31 Uhr von halju
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?wichtigeres? Hat die nix wichtigeres zu tun als mit einem Bild-Märchenerzähler, (bzw. Redakteur) über Fußball, das Polit-Thema überhaupt, zu reden!
Was heraus kam sieht man ja: "Von der Bild in den Mund gelegt"

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
"Langweilig" aber "kompetent": Unter 18-Jährige würden Angela Merkel wählen
Angela Merkel bezeichnet Nordkorea als "ernsthafte Bedrohung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?