01.01.06 16:25 Uhr
 1.307
 

Irans Präsident Ahmadinedschad stellt Israelis mit Nazis auf eine Stufe

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad sorgt mit einer weiteren verbalen Entgleisung für Empörung: Diesmal vergleicht er die Israelis mit Nationalsozialisten.

Ahmadinedschad zufolge sind israelische Übergriffe auf Palästinenser mit nationalsozialistischen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg vergleichbar. Außerdem bezeichnete er den Zionismus als "Neofaschismus".

Auch in Richtung Europa gab es erneute Attacken: Die Vertreibung der Juden aus Europa sollte der Erschaffung eines «zionistischen und anti-islamischen europäischen Außenpostens» im Nahen Osten dienen.


WebReporter: Public_Enemy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Präsident, Nazi, Mahmud Ahmadinedschad, Stufe
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 16:23 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse böse und imho an den Haaren herbeigezogen. Solche Sprüche gerade von so einem islamistischen Pseudo-Hitler. Naja, die größten Kritiker der Elche sind meistens ja selber welche. Leider wird er nicht nur im Iran, sondern auch hier bei SSN viel Zustimmung finden....
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:41 Uhr von mag189
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es heißt ja Hunde die bellen beißen nicht. Hoffentlich gilt das auch in diesem Fall.
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:51 Uhr von kalay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Irgendwie habe ich das ungute Gefühl, das der auch "beissen" wird ... Das steigert sich jetzt immer höher, und es is nur ne Frage der Zeit bis die Iraner angegriffen werden.

Ich denke, das die Amis usw.. das jetzt nicht mehr "friedlich" lösen WOLLEN!

Sehr beängstigend die ganze Situation gerade...
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:53 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das schlimme is ja nich, dass er es sagte, sondern: das er teilweise recht hat!
Das soll nun nicht heißen, dass ich diesen Aussagen zustimme. ABER, die Israelis sind imemr darauf bedacht, dass wir deutschen nicht vergessen, was wir gemacht haben, aber was machen die Israelis mit den Palästinensern?! Sicher dürfen wir nicht vergessen, aber die heutigen Generationen haben nichts mit den NS-Verbrechen zu tun.
Der Krieg der Israelis gegen die Palästinenser ist keinesfalls mit den Verbrechen des Nazi-Regims vergleichbar, aber wenn die Israelis ihre "Opfer-Rolle" nicht verlieren wollen, sollten sie aufhören in die "Täter-Rolle" zu schlüpfen!
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:39 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebisson: Sorry aber du kannst nicht sagen, dass die Israelis die Zivilisten schonen! Wenn es darum geht müssen alle weichen und Häuser werden einfach zerstört.
Sie sollen die Attentäter und Terrorschulen angreifen und die Bevölkerung in Ruhe lassen. Dann wird auch niemand mehr Täter weil seine Familie Tote oder sonstige Verluste zu beklagen hat.
Es machen also beide Seiten Fehler.
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:44 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mike bison: und ich bilde mir wahrscheinlich ein das Israel die Palestinenser unterdrückt.

Sind ja alle Terroristen oder? *Ironie aus*
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:49 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: weiss eigendlich hier jemand warum der typ so aufdreht??
weiss jemand was er alles als wahlversprechen gegeben und nicht gehalten hat?? mehr und neue schulen, bücher und bildungsprogramme.. usw usw.. vorher ein eher gemässigter politiker muss er nun aufdrehen weil er keines seiner versprechen gehalten hat und nun desswegen denkt aufdrehen und stimmung machen zu müssen damit er überhaupt jehmals wieder ein bein auf den boden der politik in seinem land bekommen kann..
ob das der richtige weg ist?? ich denke nein.. aber bitte.. jedem das seine!!
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:08 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Genau diese Einseitigkeit ist gemeint!

>> Israel verteidigt sich nur.<<

Ach, die Palästinenser etwa nicht?

>>Selbst nach dem Abzug aus Gaza gabs Terror.<<

Nun auch logisch, bei dem langen Zeitraum des Konflikts, bei den diversen Organisationen namens Hamas etc. und der allgemein destabilen Lage in der Region.

>>Man sollte auch mal sehen, wer Israel immer angegriffen hat...<<

Und man sollte auch mal sehen, wer Palästina damals enteignet und seinen neuen Staat dort darin gepflanzt hat. Das eine wie das andere.
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:14 Uhr von IhrHeißtMeinenNamen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessiert doch keinen was der Bauer erzählt. Unter dem Strich ist der Iran dem Rest der Welt - China, EU, Russland, USA (alphabetisch...) - so derartig unterlegen, dass es an Geisteskrankheit grenzt, etwas grundlegend anderes zu wollen, als diese Großen. Mal davon abgesehen gibt es natürlich eine große Verschwörung auf diesem Planeten, aber es ist so derartig einfältig - vor allem von Nicht-Arabern - in Arabern immer nur Opfer zu sehen - unglaublich. Dafür gibt es viel zu viele sehr reiche Moslems...

Also, Ahmadinedschad, husch, husch, ins rosa Körbchen.
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:17 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die üblichen ssn-linksradikalen: nicht weiterwissen, dann sind die usa und israel wieder mal schuld. egal was euer anti-us-imperialistischer klassenkampfgenosse ahmadinedschad auch wieder mal ablässt.

dieses stillhalten und klammheimliche beifallklatschen nannte sich vor 60 jahren appeasement. nur dumm für eure argumentation, dass irans raketen zwar bis berlin, aber nicht bis zum erzfeind usa reichen.
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:19 Uhr von |sAs|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
distanz? Ich bin selber Iraner und ich finde teilweise diese kommentare und meinungen zu undistanziert und zu offensiv. Im ersten Schritt überzieht ihr die Aussagen Ahmadinedschads VIEL zu sehr. Solchen als
"islamistischen Pseudo-Hitler" zu bezeichnen ist absolut unprofessionell ! Seine Aussagen verfolgen langfristig einen anderen Zweck zu denen ich aber nicht Stellung nehmen will/darf.
Was er jetzt will ist das irgendwelche Leute die sich nicht auskennen (wie mancher hier) sich ausgefallen aufregen ...
Ihr müsst ihn nicht mit Diktaturgrößen vergleichen weil diese in der Geschichte eueres eigenes Landes enormen Mist gebaut haben. Es ist ein Unterschied dazwischen 6millionen juden umzubringen und nur ein paar sprüche zu ziehen ;-D ...
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:35 Uhr von batzen01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@|sAs|: Leider ist in unserem umerzogenen Deutschland jeder ein Nazi, der etwas gegen Israel sagt.
---
Wieso "antwortet" Israel bei Palästinensischen Anschlägen immer mit Artillerie? Weil diese ja so genau ist, ne. Komisch, dass da genauso Zivilisten umkommen.
Beide Präsidenten haben nicht mehr alle beisammen, könnten sich von mir aus gegenseitig wegbomben, wenn da nicht die Nato wäre *herje*

Ach und Mikebison. Warum wirst du gleich so ausfällig, sobald jemand eine andere Meinung hat als Du?? Ich glaub das muss sich niemand von Dir gefallen lassen, also würde ich mal ganz kleine Brötchen backen, ne...
deshalb *plonk*
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:37 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sAs: "Es ist ein Unterschied dazwischen 6millionen juden umzubringen und nur ein paar sprüche zu ziehen ;-D ..."

Sure, aber wenn er das ernst meint mit den Sprüchen, dann zieht er den Judenmord nur nicht durch, weil er rein technisch einfach nicht kann. Wenn er die Möglichkeit hätte, Juden zu ermorden, würde Ahmadinedschad das 100 % tun! Ergo ist er ein Pseudo-Hitler :) Und genau deswegen muss man aufpassen, dass dieser geisteskranke Diktator niemals eine solche Möglichkeit bekommt!
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:18 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: verstehe nicht was er dann damit erreichen will, dass sich alle aufregen.
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:43 Uhr von |sAs|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Public Enemy: Ich denke das man zwischen Juden und Israelis in Bezug auf Ahmadindedschad trennen sollte. Sein problem lag ursprünlich nicht an dieser Religion sondern an der privilegisierung (gibt es das wort?!) welche dazu geführt hat das ein paar hingengangen sind und für diese Juden Land von den Palistinänsern& der crew enteignet haben.
Diese Bevölkerungsgruppe ist das Problem vom Mahmud
Im Iran leben ca. 3% Juden ... ( zum Vergleich : Das sind ca . 20 mal mehr als aktuell in deutschland leben ) ... diese Juden haben absolute Religionsfreiheit genauso wie ihre Synagogen.
Die Geschichte mit Israel ist das was Araber, Iraner, Türken und sonstiger so aufregt. ( zurecht³ )
Wen es interessiert,auf der ersten Seite meines Reisepasses steht "The holder of this passport is not entitled to travel to the OCCUPIED palastine" .. so ich muss jetzt zu kfc
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:45 Uhr von TrancemasterZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest bauen die Israelis eine Mauer wie die Deutschen in Warschau und anderen Städten ebenso, um die Juden (jetzt die Palastinenser) abzugrenzen. Die Begründungen haben sich zwar geändert (heute zieht "Terrorbekämpfung" bekanntlich bei allem was Menschenrechte einschränkt) - die Praxis ist jedoch dieselbe. Mir tuts in der Seele weh, dass solche Wahrheiten immer von offensichtlich nicht ganz zurechnungsfähigen Menschen öffentlich geäußert werden - aber wir als heute lebende Deutsche die den Holocaust ja mit verschuldet haben (oder warum entschuldigt sich immernoch Jahr für Jahr die ganze Politikerschar im Namen des gesamten Volkes?!) DÜRFEN dazu ja eh nix sagen: Unsere "historische Verantwortung" liegt mittlerweile darin, alles toll zu finden was Israel mit anderen Menschen anstellt! Bravo!
Kommentar ansehen
01.01.2006 20:17 Uhr von Public_Enemy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sas: Naja, nicht ganz! 0,2 % der Iraner sind Juden. Hast aber Recht, das sind mehr als in Deutschland! Und hier ein lesenswerter Artikel über Juden im Iran:

http://www.nahost-politik.de/...
Kommentar ansehen
01.01.2006 20:48 Uhr von batzen01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TrancemasterZero: Full ACK.
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:24 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Wenn man die Lage im Nahen Osten so mitkriegt, hat es doch den Anschein, als ob die Palästinenser immer angreifen, so nach dem Motto: "Hauptsache viele Tote, egal wer" und daß Israelk eher darauf nur reagiert, dabei aber gezielt gegen Attentäter vorgeht. Man kann ja wohl kaum abstreiten, daß die Gewalt eher von Palästinensern ausgeht!
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:40 Uhr von |sAs|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neee: Also erstmal muss ich sagen das es Wikipedia ist und kein Britannica. Es gäbe nur 0,2 % Juden im Iran oder es gibt nur 100.000 Christen ist vollkommen untertrieben.
Ich denke mein Vater wird mir mehr Auskunft geben können wo ich bessere Quellen herbekomme ... naja beim nächsten Ahmadinedschad-Ausfall mehr dazu.
Das interessante ist dass ich nie die Möglichkeit habe die persischen Originalzitate Ahmadinedschads mitzubekommen und sie evtl. auch für mich selbst zu übersetzen, wir bekommen nur fertig übersetzte angeblich richtige Aussprüche. Was ich gesehen/gehört habe ist seine Kampagne "The World without Zionism", worauf er sich auf das versprochene Land bezieht. Ich werde versuchen seine Reden im original persischen zu finden in denen er sich auf den Holocaust bezieht. Ich hab glaub ich auch viel zu viel Restalkohol um sinnvolle begründete sachen von mir zu geben :)
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:45 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, wer ihn wählte darf sich nicht frohlocken wenn herr ahmadinedschad glaubt im internetzeitalter mit hasspropaganda aus alten zeiten etwas erreichen zu wollen, dann täuscht er sich gewaltig.

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:58 Uhr von Behrang
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einseitig: Ich stimm mikebison hier zu. Wir Deutschen haben mir der geschichtlichen Schuld gegenüber den Juden zu leben.

Das sollte aber nicht dazu führen, dass wir blind alles gut heißen was der Staat Israel tut. Fakt ist doch, dass das Judentum KEINEN Besitzanspruch auf das die Region hat, die jetzt Israel heißt. Okay, Jesus ist da mal vor 2000 Jahren lang gewandert...

Die USA haben nach dem zweiten Weltkrieg den Staat Israel dort aufgebaut, einerseits um den furchtbaren Schaden des 2. WK aufzuwiegen, aber auch um sich mit den Juden im eigenen Land gut zustellen. Nun greift Israel mit großer US-Unterstützung militärisch um sich.

Beide Seiten haben natürlich inzwischen Blut an den Händen, ich sehe aber durchaus Israel als den Agressor.
Kommentar ansehen
01.01.2006 23:34 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: immer wieder putzig wie hier solche Diktaturen verteidigt werden. Gerade von den Usern die erst "kurz" hier sind bzw. nach dem Rauswurf aus shortnews wieder einen neuen Account angelegt haben.

1) "Verbale Entgleisung" Eine Entgleisung ist es vielleicht, wenn es 1-2 mal passiert, aber das was er da unten tut ist definitiv hetzen

2) Lächerlich so einen Krieg heraufzubeschwören (und genau das tut er), denn technisch sind unsere westlichen Waffen den dortigen bei weitem überlegen. Aber bei einem Volk das einen niedrigen Standard hat, hat ein Diktator eben leichtes Spiel.

3) Zur Frage Israel... wenn hier mal wieder aufgerechnet wird, wie böse Israel doch ist und wie brav die anderen ... fangt doch einfach mal in der Wikipedia beim 7-Tage Krieg an und danach und davor. Wie oft wurde Israel von den Nachbarn in Präventivkriegen abgegriffen? Wenn die Nachbarn dann so blöd sind und verlieren, würde ich mir als Israel auch das Recht rausnehmen und Land annektieren. Strafe muss sein. Und wie oft Friedensangebote schon mit Terror bestraft wurden, sieht man ja immer wieder. Gibt genug Links wo weltweit Terror ausgeübt wird, da ist Israel nicht das einzige Land mit dem Problem. Und ja, die zielen hauptsächlich auf militärische Ziele, der Terror geht ausschließlich bzw. bewußt auf Zivilisten um Aufsehen zu erregen.

Das das krank im Kopf ist braucht man nicht zu erwähnen. Die Palästinenser haben für mich jeden Funken Anstand verloren. Man kann die Lage eines Landes als Verteidigung sehen, solange sie auch gezielt auf militärische Einrichtungen in Israel gehen, aber auf Kinder und Frauen, gezielt, das ist Abschaum.

Mein Kommentar .. und jetzt viel Spaß wieder beim Verteidigen der Terroristen.
Kommentar ansehen
01.01.2006 23:34 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal ich persönlich kann keine Schuld übernehmen, für etwas, das ich nicht getan habe (2. Weltkrieg mit allem drum und dran). Das sehen sicher viele andere Deutsche ebenso. Wie soll man Verantwortung übernehmen für Dinge, die vor der eigenen Geburt passierten? Erbsünde akzeptiere ich nicht.

Zweitens:
Ich glaube, daß die letzten Präsidenten Irans sich nie besonders gut auf Israel zu sprechen waren. Sicher haben sie damit auch früher nicht hinter dem Berg gehalten sondern schon immer solche Reden geschwungen. Ganz unabhängig davon, ob die Übersetzungen richtig sind. Aber ich glaube, daß derzeitig alles, was der momentane iranische Präsident sagt, mächtig aufgebauscht wird. Als Mittel zum Zweck. Ich habe dabei immer im Hinterkopf, daß der Iran die Umstellung des Ölhandels auf den Euro anstrebt. Das dürfte der USA nicht gefallen, also werden sie versuchen, das Land auf die eine oder andere Weise unter Kontrolle zu bringen. Dafür muß jetzt mal schnell ein Kriegsgrund aufgebaut werden. Das mit dem Massenvernichtungswaffen wird nicht wieder ziehen, also denken sich die "Kreativen" *g* etwas Neues aus.

Gruß
Kommentar ansehen
01.01.2006 23:42 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit anderen Worten: Ahmadinedschad ist eigentlich ein CIA-Undercover-Agent der dafür sorgen soll, daß es demnächst ein Krieg zwischen USA und Iran gibt!

Hab ich es so richtig verstanden, normalo?

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?