01.01.06 15:45 Uhr
 567
 

USA: Familie überlebte Hurrikan Katrina und Rita - Nun begingen sie Selbstmord

In den USA hat sich eine Familie allem Anschein nach selbst umgebracht, nachdem sie zuvor den Hurrikan Katrina und Rita überlebt hatte. Das Ehepaar und sein 14 Jahre alter Sohn wurden in einer Wohnung in Texas entdeckt.

Laut der Polizei handelt es sich hier um Mord und Selbstmord. Nachdem das Haus der Familie in Lousiana vom Hurrikan Katrina zerstört wurde, ist die Familie geflüchtet. Jedoch wurde sie aufgefordert, ihre neue Wohnung zu verlassen.

Daraufhin lebte sie kurze Zeit auf der Straße, bis sie in einem Hotel unterkam. Doch als sich der Hurrikan Rita näherte, musste sie erneut flüchten. Ihre Flucht trieb sie nach Grapevine/Texas, wo sie sich schließlich ihr Leben nahmen.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Familie, Selbstmord, Hurrikan
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 15:34 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine sehr tragische Geschichte, die der Familie hier wiederfahren ist. Die Personen waren sicherlich total am Ende, nachdem sie alles verloren haben und jedes Mal aufs Neue flüchten mussten.
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:37 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pff Ich weiß ned, find ich stark übertrieben.. diese Idioten sollen froh sein noch zu LEBEN, ausserdem gibt es mehr als genug Menschen auf der Welt die noch NIE ein Haus besessen haben.
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:40 Uhr von Plill
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iLL k: dämlicher kommentar.
das kann man nicht vergleichen.

wenn du noch nie ein haus besessen hast, dann wirst du es auch nicht vermissen. was meinst du wieviele Deutsche aus dem mittelstand würden es zb in einem armen dorf in afrika überleben?
Ist alles gewohnheits sache. wenn du nie etwas anderes gekannt hast, dann ist es eben "normal".

ich kann verstehen warum diese familie das getan hat.
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:44 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann haben wir: ja in Zukunft mit weiteren Suizidfamilien zu rechnen...
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:47 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iLL k Neid der Besitzlosen? Ich weiß nicht, ob du dir auch nur annähernd vorstellen kannst, was die Menschen dort haben erleiden müssen bzw. ob du überhaupt dazu fähig bist Mitleid zu empfinden für Menschen, die nicht 1x, sondern gleich mehrmals hinter einander von Schicksal geschlagen wurden.
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:47 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iLL.k: Du übertreibst mit Deinem Gemeckere...
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:12 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr könnt: sagen was ihr wollt in meinen Augen ist die Aktion völlig überzogen, und wenn ihr mir da nicht zustimmt ist mir das auch wurscht.
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: *mitdemfußaufstampf*

was mich aber viel mehr interessieren würde.

begangen selbstmord?
heißt das nicht begingen selbstmord?
fragjanur
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:01 Uhr von (o-o)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen se doch: die merken ja eh nicht mehr viel davon. aufregen können die sich ja nichtmehr drüba
nur wegen freunden und bekannten is das scheiße

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?