01.01.06 14:59 Uhr
 4.226
 

PC-Tastatur mit 53 anstatt über 100 Tasten für Schnellschreiber

New Standard Keyboards bietet ab Februar eine völlig neu gestaltete PC-Tastatur mit nur 53 Tasten zu einem Preis von etwa 70 US-Dollar an. Die Tasten sind nach dem ABC geordnet und sollen höhere Schreibgeschwindigkeiten ermöglichen.

Die herkömmliche Tastaturanordnung (QWERTZ) wurde eigentlich für mechanische Schreibmaschinen entwickelt, um ein Schnellschreiben und damit ein Verklemmen der Typenhebel zu verhindern.

Sieben farbliche Kennzeichnungen helfen bei der Orientierung bezüglich der Tastenfunktionen. Auf die Integration eines Nummernblocks wurde verzichtet. Angeschlossen wird die Innovation über ein USB-Kabel am PC.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 100, PC, Tastatur, Taste
Quelle: oncomputer.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2006 14:24 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild der Tastatur muss man sich einfach über die Quelle anschauen. Ich glaube kaum, dass ich meine gewohnte Tastatur gegen so ein Gerät austauschen würde.
Kommentar ansehen
01.01.2006 15:08 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Idee :-): Die Tastatur gefällt mir !
Die kann ich dann meinem Kind noch vor dem Kindergarten in das Kinderbett legen.. ;-}
In der Hoffnung, das mein Kind dann vollkommens ohne meine Anwesenheit das Reden und das Lesen lernt ;-}

Die Tastatur ist sicherlich für Kinder gedacht oder für die Generation, die sich mit dem Qwertz oder Qwerty nicht anfreunden können....
Kommentar ansehen
01.01.2006 15:10 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son schwachsinn: da muss man sich ja wieder komplett an die tastenbelegung gewöhnen.ist wieder eine weitere schwachsinnsidee.. das jahr fängt an wie jedes andere ;)
Kommentar ansehen
01.01.2006 15:10 Uhr von stenschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur für "Anfänger": Selbst wenn dieses Tastatur theoreitsch efektiver sein kann, ist sie wohl nur etwas für Tipp-Anfänger. Solange es die bisherigen Tastaturen weiter gibt, hat diese Neuheit wohl keine Chance.
Vielloeicht kann sie in einigen Unternehmen die bisherigen Tastaturen ablösen, wenn die Angestellten gezwungen werden diese zu nutzen, aber eigentlicht hat sie keine Chance gegen die Macht der Gewohnheit......
Kommentar ansehen
01.01.2006 15:13 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine chance. die tastatur sieht bescheurt aus. ausserdem wird es schwer so vielen die das 10 finger system können sowas anzudrehen. zocken ist mit der tastatur auch kaum möglich.

ich bleib da lieber beim qwert. hab mich doch nicht ein jahr umsonst in der schule mit dem 10 finger system herum gequällt^^
Kommentar ansehen
01.01.2006 15:19 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst testen dann urteilen: Also ich würde diese Tastatur erst mal testen bevor ich mein kommentar abgebe. und warum sollte sich die tastatur nicht durchsetzten? überhaupt finde ich es besser wenn man das abc in einer reihe hat, für Kinder ist es auf jedenfall besser weil sie dadurch nicht nur in der schule die reihenfolge des alphabets besser lernen. Fast alle Lerncomputer haben so eine abc tastatur.
Kommentar ansehen
01.01.2006 15:53 Uhr von HuhuMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheissdreck: so ein Mist kauf ich mir sicher nicht.. nicht einmal für Anfänger geeignet, da wenn die schon Fortgeschritten sind wieder alles umstellen müssen auf QWERTZ .. und überhaupt die bunten Tasten.. ist was für Kinder die Hugo oder sowas spielen
Kommentar ansehen
01.01.2006 16:07 Uhr von Knusperhase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wirklich, diese tastatur ist ja wirklich unmöglich

für personen, die das alphabet noch nicht kennen, würden es dadurch kennenlernen
aber für personen, die das alphabet schon können ist diese tastatur einfach unbrauchbar
was die farblichen abstimmung angeht.... da haben die kleinkinder schon bessere spielzeuge
vorallem würde ich nie im leben 70 US$ für so ein lächerliches spielzeug ausgeben
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:29 Uhr von Tom111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Behauptung [...]Tastaturanordnung (QWERTZ) wurde eigentlich für mechanische Schreibmaschinen entwickelt[...],
das ist nicht richtig!
Die Anordnung der einzelnen Buchstaben auf der Tastatur geht auf das 19. Jahrhundert zurück. 1868 ordnete der US-amerikanische Buchhalter Christopher Latham Sholes die Tasten der Schreibmaschine erstmals nicht mehr alphabetisch an, sondern sortierte sie nach ergonomischen und mechanischen Gesichtspunkten!!

Gruß
Thomas
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:37 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tom111: das ist der Originaltext der news:

"Als die ersten mechanischen Schreibmaschinen entwickelt wurden, habe man die Tastatur so auslegen müssen, dass ein zu schnelles Tippen verhindert würde. Denn ginge es zu schnell, verhakten sich angeblich die Buchstaben miteinander"

wieso ist das eine Eigenbehauptung von mir?

Am besten die news erstmal lesen, dann verstehen, eventuell nochmals lesen und nochmals versuchen zu verstehen bevor falsche Bewertungen und Behauptungen veröffentlicht werden!
Kommentar ansehen
01.01.2006 17:41 Uhr von Tom111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@142536: irgendetwas weglassen oder nur die Hälfte schreiben ist und bleibt "falsch wiedergegeben" !!!!!!!!

Gruß
Thomas
Kommentar ansehen
01.01.2006 18:02 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@labor_007: Das Zitat ist aber trotzdem falsch, auch wenn es in der Quelle steht. Ist halt ne Legände :)

FALSCH:
"Als die ersten mechanischen Schreibmaschinen entwickelt wurden, habe man die Tastatur so auslegen müssen, dass ein zu schnelles Tippen verhindert würde. Denn ginge es zu schnell, verhakten sich angeblich die Buchstaben miteinander"

RICHTIG:
QWERTZ wurde vielmehr entwickelt damit man gerade schnell schreiben kann da oft benutzte Buchstaben weiter auseinanderliegen.
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:21 Uhr von WITS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
500 Anschläge / Min: schreibe ich mit einer "Standard- Tastatur".

Es glaubt ja wohl keiner, dass ich die auch nur annäherend - selbst nach Eingewöhnun - mit dieser Tastatur erreiche?
Kommentar ansehen
01.01.2006 19:32 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein müll: das wäre das letzte, was ich mir anschaffen würde

So was ist 100000 mal so sinnvoll, was sag ich, 100000000000000000000 so sinnvoll...
Kommentar ansehen
01.01.2006 20:46 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Danke für Deine Unterstützung, dort steht die Erklärung über die Zusammenhänge mit der Mechanik und dem Layout vielleicht für manche Nichttechniker verständlicher.

Nur sind wirklich einige Kritiker nicht mal in der Lage, eine news von eigener Meinung zu unterscheidung und bewerten diese Abweichung dann entsprechend negativ ......
Kommentar ansehen
01.01.2006 20:48 Uhr von 0$TB3RL|N3rT|-|C.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Knusperhase: für personen, die das alphabet noch nicht kennen, würden es dadurch kennenlernen

und damit hat sichs doch gelohnt^^

wenn ich an die pisastudie denke oder mir durch den kopf gehen lasse, wie die deutschkenntnisse heutzutage ausgereift sind (und das nicht nur bei kindern und jugendlichen), weiss ich schon ganz genau das dieses gerät sogar ne lernhilfe sein kann (wie babyspielzeug, welches auch zum besseren verständniss farblich unterteilt ist)

also - jedem das seine..................






....................nur mir das meiste^^
Kommentar ansehen
01.01.2006 20:57 Uhr von n0va3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Dreck: Ich möchte auch mal meinen Kommentar abgeben, wie soll man mit der Tastatur überhaupt richtig arbeiten?
Es fehlen alle F-Tasten! Diese werden aber oft gebraucht zum Mindest bei mir, außerdem müsste man sich 2 Tastatur-Arten angewöhnen, da Schulen meist die Standard-Tastaturen mit 105-Tasten haben und somit hätte man doppelt Probleme.
Wenn jemand viel mit der Schreibmaschine schreibt, wie ich, müsste man sich auch an die 2 Arten anpassen, so ein Schwachsinn
Kommentar ansehen
01.01.2006 21:26 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, ein vorprogammierter Flop: gleich zum Jahresanfang!! :D

Wer schon länger mit den heutigen Tastaturen schreibt wird sich wohl kaum diese "Neuerung" kaufen.
Das Tastaturlayout wie es zur Zeit vorherrscht finde ich nicht schlecht, man gewöhnt sich recht schnell dran, nach einiger Zeit weiß man wo die Tasten liegen und kann blind schreiben, zudem kann man damit noch mehr Funktionen ausführen wie mit dem Ding da.

Kein Nummernblock?? Für Leute in der Buchhaltung o.ä. ein Graus, oder auch um mal schnell ne Telefonnummer zu speichern ist der doch ideal.
Die F-Tasten, naja, so immens wichtig find ich die nicht, ausser beim CS zoggn... :D

Ausserdem kann ich mir kaum vorstellen das man durch eine Doppelbelegung der Tasten schneller schreiben kann, aber nun gut. Ich muss damit ja auch nicht umgehen können, aber wäre mal gut zu wissen ob die "Entwickler" dieses Spielzeugs das Ding auch selber nutzen.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:23 Uhr von gentle08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geteilte Meinung Hallo,
ich finde die Idee, das Layout der Tastatur ergonomischer zu gestalten schon vernünftig. Viele Schreibarbeiten gingen damit schneller, auch das erlernen wäre sicher einfacher (für Neulinge).

Die Tastatur wie sie hier abgebildet ist, nach dem ABC finde ich persönlich eine Totgeburt, mit dem Ding kann man höchstens Kindern etwas beibringen, aber später muß sie sicher ersetzt werden.
Kommentar ansehen
01.01.2006 22:50 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ KingChimera: Die Tasten sind nicht doppelt, sondern !!! fünffach !!! belegt.
Von daher hat das Ding eigendlich mehr Tasten, als die heutige Tastatur.

Die farbliche Kodierung ist sicherlich praktisch, sieht aber scheiße aus.

Wer das Tippen neu lernt, kann davon profitieren, wer das alte System beherrscht, wird sicherlich nicht zur Umstellung gezwungen.
Kommentar ansehen
02.01.2006 00:11 Uhr von Pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix schneller Warum sollte das schneller gehen ? die tasten mit den buchstaben liegen bei der qwertz-tastatur dichter zusammen, weil auf dem bild erkennt man dass die Tastatur dort geteilt is durch sinnlose cursor usw.
man kann bei der vielzahl von worten davon ausgehen, dass die buchstaben insgesamt so durcheinandergewürfelt sind, dass es total egal ist ob nun die tasten nach dem alphabet geordnet sind oder nicht. im wort selbst sind die buchstaben auch nicth nach dem alphabet geordnet.

also wozu diese sinnlose idee ? für die vielen gamer sicher keine nette idee und wer sich an die qwertz gewöhnt hat wird sich wohl kaum etwas gutes tun mit so einer tastatur.

ich denke das wird nichtmal ein riesen flop, weils wahrscheinlich nichtmal zu der mehrzahl der pc-user durchdringen wird !!
Kommentar ansehen
02.01.2006 10:20 Uhr von ritter99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gutes marketing: erstmal meine gratulation an die hersteller, die diesen deal mit t-online landeten :-)

es gibt ja inzwischen hunderte von neuen tastaturen und layouts. ich persönliche finde die variante, in der die tasten kleine displays sind und ihre beschriftung ändern können (je nach programm oder gehaltener taste shift, strg ...) ziemlich cool. oder die variante, bei der die tasten unterschiedliche schwergängigkeiten beim drücken haben (je nach fingerkraft des jeweiligen fingers).

alles in allem wird es aber wohl noch eine weile dauern bis wir, wie scotty, versehentlich in die maus sprechen "hallo? computer?"
Kommentar ansehen
02.01.2006 11:31 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5fach belegte Tasten? Da werd ich ja gleich wehmütig - erinnert mich an meinen guten alten Sinclair ZX-Spectrum mit seinen Gummitasten - die waren bis zu 6fach belegt, und dank einer wirklich intelligenten Belegung mit automatischer "Belegungsebenenumschaltung" konnte man extrem schnell programmieren... Hach, das waren noch Zeiten...
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:06 Uhr von catweasel74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch so Man kann diese Neuformung eines Keyboards sehr einfach vergleichen mit Handy-Designs:
Es gab dort nur eine echte Verbesserung: T9 - SMS schreiben ohne das lästige Doppeldrücken der Tastatur.
Alles Andere viel der "Neugewöhnung" zum Opfer.
Erst recht Neuanordnungen der Tastatur, wie z.B. die des Nokia 3650 oder dieses komische Handy in "Eiform".

Niemand wird sich so ohne Weiteres umgewöhnen wollen - wieso auch?
Der Standard mit den QWERTZ oder der QWERTY-Layouts ist gelungen, die Anordnung hat nicht nur was mit mechanischen Schreibmaschinen zu tun. Vielmehr sind "seltene" Buchstaben an den Rand gelegt, die bei der 10F-Technik "nur" mit dem kleinen Finger erreichbar sind.
Daher gibt es ja auch den Unterschied zu QWERTZ (Europa) und QWERTY (Amerika), da das "Y" in den Staaten viel öfters gebraucht wird als hier bei uns.

Ein paar Wochen nur - dann ist von dem neuen Keyboard nichts mehr zu hören!

Grüße
Cat74
Kommentar ansehen
02.01.2006 12:59 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe von Logitech die Laser Maus mit passender Tastatur und die hat mich 69 Euro gekostet. Wer bitte gibt 70 $ für eine Tastatur aus die blöd ausschaut nicht besonderes hat ausser der neuen Tastaturbelegung ??? Wenn der Preis wie heute üblich bei 10 oder 15 euro liegen würde, wäre ich vieleicht bereit sie mal auszuprobieren

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?