16.07.05 08:45 Uhr
 290.693
 

USA: Tod im Sodomie-Bordell - Mann stirbt nach Sex mit Pferd

Im US-Bundesstaat Washington ermittelt die Polizei gegen die Betreiber einer Farm, die in Insiderkreisen als faktisches Bordell für Sodomisten gilt, die sich an den dort gehaltenen Tieren wie u.a. Hühnern, Ziegen und Schafen sexuell vergehen.

Beamte waren aufmerksam geworden, nachdem ein Mann in einem örtlichen Krankenhaus des King County an Verletzungen verstorben war, die er sich beim Sex mit einem Pferd zugezogen hatte, wie der Gerichtsmediziner bestätigte.

Weil Sodomie im Bundesstaat Washington nicht strafbar ist, wird wegen Tierquälerei ermittelt. Die Farm gilt in einschlägigen Chatrooms als Insidertipp. Zahlreiche Menschen sollen die Einrichtung frequentieren.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: USA, Mann, Tod, Sex, Pferd, Bordell, Sodomie
Quelle: seattletimes.nwsource.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2005 23:27 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt einfach Dinge, die einem unbedarften Jungen aus der Stadt einfach nicht nachvollziehbar erscheinen... wie krank muss man sein???
Kommentar ansehen
16.07.2005 08:50 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In D: ist es afaik auch nicht verboten, solange man dem Tier keinen Schaden zuführt ...

Naja muss jeder selbst wissen was er will *g*
Kommentar ansehen
16.07.2005 09:38 Uhr von Schwibbo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch nicht natürlich wie kann man nur mit tieren sex haben.
Dafür hat doch die natur uns als *krone der schöpfung* nicht vorgesehen gehabt oder?
Kommentar ansehen
16.07.2005 09:41 Uhr von MiSS14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich kenn mich in diesem Thema nicht so aus, jedoch hab ich eine Freundin bei dem ihr Pferd früher einmal von einem Mann auch sexuell genötigt wurde. Seit dem dreht das Pferd durch wenn ein Mann in die nähe kommt, also ich würde nicht sagen das es dem Tier keinen Schaden hinzufügt.
Kommentar ansehen
16.07.2005 09:49 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sodomie nicht verboten -> Tierquälerei wird Bestra: Für mich ist es Tierquälerei wenn man Tiere zum Sex hernimmt. Also kann (und muß) man es bestrafen. Hoffentlich denken Staatsanwälte, Richter und Rechtsanwälte genau so!

Ich kann mir nicht vorstellen das so ein Schaf sich denkt "oh Geil, heute besorgt es mir wieder so ein fescher Mensch..."

Ich denke das das Menschliche Glied dafür Konstruiert wurde in einen Menschlichen (weiblichen) Körper einzudringen.
Ich kann mir gut vorstellen das es für die Tiere sehr schmerzhaft sein kann wenn da plötzlich ein Glied eingeführt wird das da normalerweise nicht reinkommt.

Für mich eindeutig Tierquälerei.

Und außerdem Hühner... Die zerreist es doch, oder?

Auf jeden Fall sind solche Leute total gestört!

Und wahrscheinlich bringen die es auch fertig so ein Huhn herzunehmen bis es nicht mehr zuckt und es dann auf den Grill zu spannen. Selbstgefi***** Huhn, evtl ja eine Delikatesse...

Bin zum Kotzen mal kurz auf´m Klo...
Kommentar ansehen
16.07.2005 09:53 Uhr von Oberlehrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egoistische Triebbefriedigung: Je weiter man sich vom Prinzip "Sex nur zur Fortpflanzung" wegbewegt in Richtung "Sex rein zur Lustbefriedigung", desto mehr kommt man auch in solche Bereiche.
Es ist für mich dann inakzeptabel, wenn das Objekt zur Lustbefriedigung sich nicht freiwilig und positiv zu seiner Rolle äußern kann.
Kommentar ansehen
16.07.2005 10:01 Uhr von sternthaler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sex mit Tieren: - auch Sodomie oder Zoophilie genannt -
gibt es seit Menschengedenken.

Internet-links, die Einblick in die dunklen Abgründe verschaffen:

http://tigress.com/...

http://www.fifine.org/

http://www.zetapin.de/...
Kommentar ansehen
16.07.2005 10:06 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also Sex mit Tieren das ist nicht gerade schön, und auch irgendwie eklig.
Was hat den der für Verletzungen gehabt???
Scheidenkrampf > Schwanz ab!? Oder Stute musste husten und es hat ihn bis zur Hüfte reingesogen...
Ich könnt mir aber auch vorstellen, dass der die Bockleiter
hoch is und beim Versuch seinen P....l reinzustecken das
Pferdchen dann erschrocken is und er mit dem Huf eine gedonnert gekriegt hat... geschieht ihm Recht!
Kommentar ansehen
16.07.2005 10:52 Uhr von AngusYoung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verletzungen: Also für mich hört sich das eher so an, alsob nicht der Mann sein Glied in das Pferd, sondern...ihr wisst schon ;) ... Ich war mal auf ner Lan und da hatte so n Typ n paar kranke Videos von diversen sexuellen Handlungen mit Tieren. Ich finds krank...Da muss mans ja schon heftig nötig haben *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
16.07.2005 10:52 Uhr von Apostolos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
saudumm :): nun, der mensch vögelt alles was ihm in den weg kommt,das ist "normal".
Ich frag mich wie hoch die dunkelziffer bei uns ist, die sich mit verbotenen sexpraktiken auseinandersetzen...?
Kommentar ansehen
16.07.2005 11:14 Uhr von Rixa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen fast alle Tierquälereien: fordert das Deutsche Tierschutzgesetz Recht und Strafe. Sodomie/ Zoophilie gehört nicht dazu.

Obwohl: Sex mit Tieren ist weit verbreitet.

Die Abartigkeit menschlicher Zuneigung zum Tier ist wohl älter als Sodom und Gomorrha. Mag indes für viele bereits die Vorstellung Ekel erregend sein, dass sich ein Mensch sexuell mit einem Tier verlustiert, hat sich die Rechtsprechung allgemein und der gesetzliche Tierschutz im Besonderen seit dem 18. Jahrhundert vor allem darauf konzentriert, das Tier vor physisch verletzenden Quälereien des Menschen zu bewahren.

Sodomie/ Zoophilie gehört spätestens seit Anfang des 20. Jahrhunderts nicht mehr dazu. Weder das aktuelle Tierschutzgesetz noch das Strafgesetzbuch schützt das Tier grundsätzlich vor sexuellen Übergriffen des Menschen - die schlimmste Bestie überhaupt!
Kommentar ansehen
16.07.2005 11:28 Uhr von D1S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Wenn ich mir die Definition von "Zoophilie" auf einer der geposteten Seiten anschaue, dann ist man ja schon zoophil, wenn man Abends vor dem Fernseher die neben einen liegende Katze streichelt...
Kommentar ansehen
16.07.2005 11:44 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
d1s: du kannst machen was du willst, du giltst immer als sexuell abartig.

streichelst du deine katze bist du zoophil, klopfst du deiner zehnjährigen tochter an der haustür auf den hintern und gibst ihr einen kuss bist du pädophil.

des menschen neigung andere als abartig einzustufen sind grenzenlos.

allerdings halte ich sex mit einem huhn auch für abartig :-)
Kommentar ansehen
16.07.2005 12:51 Uhr von @Feli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
widerlich aber echt, haben die keine Knete in den Puff zu gehen? Das ist immer noch besser als sex mit Tieren zu haben....

Die Betreffenden sollten in ´ne Psychatrie eingeliefert werden!
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:07 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
feli: >aber echt, haben die keine Knete in den Puff zu gehen? <
schau mal in die überschrift

>USA: Tod im Sodomie-Bordell<
er hat die knete fürs bordell
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:07 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mir die links: natürlich angeschaut weil ich ein neugieriger Mensch bin.Eigentlich ging ich immer davon aus das diese "speziellen" Neigungen sehr selten sind.Nun stelle ich fest dem ist wohl nicht so,verstehen kann ichs absolut nicht.Weder die,die ihre Tiere "nur lieben" noch weniger die ,die das Tier auch noch quälen müssen.Mich schüttelts!
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:25 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Allerdings halte ich sex mit einem huhn auch für abartig :-)
Wie intolernat. Hat ein Huhn kein Recht auf Liebe?
Okay die Eier von der Farm will ich auch nicht esse. ;-)

@Vorrednerin. Im Netz sameln sich die Leute aus ganz deutschland. Auch in den USA war das Ding ja über die Grenzen von dem Staat hinaus bekannt.

An den Verletzungen zu sterben ist schon hart. Dem muss ja einiges gerissen sein und der Hengst muss ganze Arbeit vollbracht haben. wer aber so blöd ist einen Hengst von hinten....Auauauauauahhh.......!!!!!!!!
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:28 Uhr von kittenffm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch ist eben doch grausamer alles jedes Tier!

Mich schüttelts auch bei dem Gedanken. Und jedes hilflose und wehrlose Geschöpf, ob Kind oder Tier, verdient es, vom Gesetz vor Übergriffen jeglicher Art geschützt zu werden.

Da haben die Grundgesetze noch viel Nachholbedarf.

Gut, dass ich noch nix gegessen hab, sonst wär ich auch mit dem Vorschreiber aufs Klo gerannt......
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:33 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Dänemark: bekommt man die Tierpornos ganz normal im Sexshop. Die stehen da einfach zwischen den anderen im Regal...

(Ich wär jetzt mal neugierig, wieviele SSN-Leser jetzt nen Abstecher über die Grenze machen)
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:42 Uhr von Serious_Sven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Lecker wie kann man(n) nur sowas machen? Ist ja wiederlich!
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:45 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat der ja jetzt die richtige Strafe dafür bekommen!
Kommentar ansehen
16.07.2005 13:58 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schoßhündchen, wer´s nocht nicht wusste Erzählte mir letztens ein Kumpel darüber, hab ich kurz mal gegoogelt.

Zitat:

"2.8 Schoßhund

Im früheren Sprachgebrauch der Zoophilie waren dies Hunde, die auf sexuelle Kontakte mit Menschen abgerichtet wurden. Etwa ab dem 18. Jahrhundert wurden kleine Hunde, nicht ohne Grund, als Schoßhündchen bezeichnet. Sie hießen nicht deshalb so, weil sie auf dem Schoß der bekleideten Dame lagen, sondern wurden in erster Linie deshalb so genannt, weil sie im nackten Schoß der Dame - Liebesdienste erwiesen. Eine ordinäre deutsche Bezeichnung für diese Schoßhündchen ist "Punzenlecker".

Sie waren der Vibratorersatz des vorindustriellen Zeitalters. Auch der volkstümliche Ausdruck "auf den Hund gekommen" hat seinen Ursprung in der Tatsache, daß vor allem ältere und vereinsamte Frauen nicht nur kein Geld, sondern auch keinen Mann haben. In ihrer Not und als Ausweg aus ihren unbefriedigten Trieben sind sie dann eben "auf den Hund gekommen"; der Hund ersetzt den fehlenden Partner. Im heutigen Sprachgebrauch ist Schoßhund meist eine Bezeichnung für kleine Hunde."
Kommentar ansehen
16.07.2005 14:04 Uhr von Splashing-Ryan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: wenn er sich an tieren vergeht, dann soll er ruhig sterben >:( !!!!!!!
Kommentar ansehen
16.07.2005 14:37 Uhr von kappelner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Mann das Pferd gevögelt, oder hat er sich vögeln lassen? *schütteligittigitt*
Ich tippe mal eher auf letzteres....*nochmehrschüttel*
@ Spaßbürger: Rück mal zur Seite ... ich muss auch mal an die Schüssel
Kommentar ansehen
16.07.2005 14:54 Uhr von BigB85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zoophilie!!! Moin das im Sodomie Bordell is was ganz anderes als die eigentliche Zoophilie.

Sternthaler hat zwei mir bekannte seiten gepostet und da will ich mal was zu sagen.

Ihr Urteilt über etwas, was ihr nicht versteht, Lest euch die seiten mal KOMPLETT durch und bildet dann eure meinung. Um die Zoophilie zu erklären würde ich zu lange brauchen.

es gibt verschiedene ARTEN der Sodomie, wobei ein Zoophiler das Tier nicht als Lustobjekt sondern mehr als Partner sieht und diesen auch so behandelt, bei Zoophilen kommen die Tiere an ERSTER stelle noch vor den eigenen Bedürfnissen.
Sucht mal bei wikipedia und ihr werdet noch weitere Sodomistische Unterschiede finden(Beasty, Zoosadisten, Zoophile, Sodomiter...).

Grüße

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht