28.05.04 11:01 Uhr
 4.624
 

Dänemark: Firma bietet Mitarbeitern freien Zugang auf Pornoseiten an

In Dänemark erhalten Mitarbeiter der IT-Firma LL Media kostenlosen Zugriff auf Pornoseiten, dies geht aus einem Entscheid der Firmenleitung hervor.

Unternehmenschef Levi Nielsen sagte, dass man damit das Sex-Surfen am Arbeitsplatz unter Kontrolle bringen und so das Ganze weniger attraktiv machen möchte.

'Wir wissen, dass 80 Prozent aller Klicks auf Porno-Seiten führen. Und wir beobachten, dass die Leute das auch bei der Arbeit machen', sagte Nielsen, der damit erreichen möchte, dass die Mitarbeiter künftig die Arbeit lockerer ansehen.


WebReporter: katerle
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
ANZEIGE  
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2004 10:59 Uhr von katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur das Verbotene macht ja so richtig Spaß. Ich kann mir vorstellen, dass er damit Erfolg haben wird.
Kommentar ansehen
28.05.2004 11:24 Uhr von dr_kuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Was sagen denn die Angestelltinnen dazu? Oder gibts die in der Firma garnicht?

Bekommen die demnächst kostenlosen Zugriff auf Kochseiten ;-)
Kommentar ansehen
28.05.2004 12:15 Uhr von Eierdieb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal ne Meldung: wo was erlaubt wird.
Kommentar ansehen
28.05.2004 12:32 Uhr von Sedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns in der Firma geht das auch! Und wir sind eine AG! :).. Also ne richtige Firma mit ner extra Abteilung, die das auch abschalten könnte! Bei uns ist nur ebay gesperrt :(...
Kommentar ansehen
29.05.2004 16:15 Uhr von cyrusdavirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pornoseitensurfer = Internetuubs: Denen wuerde ich ueberhaupt kein Internet Zugang gestatten. Alles Wixxer

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht