17.03.04 11:58 Uhr
 15.354
 

Afghanistan: Soldat hat Sex mit Esel - vier Tage Gefängnis

In Afghanistan ist ein Soldat auf frischer Tat von der Polizei erwischt worden, als er Sex mit einem Esel hatte. Ein kleiner Junge hatte den Mann mit dem Esel in einem Haus gesehen und die Polizei verständigt.

Der Soldat musste vier Tage lang in ein Gefängnis, wurde dann aber wieder entlassen. Er erklärte den Beamten, dass er nur Sex mit einem Esel gehabt hatte, weil er es sich nicht leisten könnte, eine Frau zu heiraten.

In Afghanistan verlangt es die Tradition, dass ein Mann den Eltern seiner zukünftigen Ehefrau umgerechnet etwa 5.000 Euro bezahlt.


WebReporter: kIeiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Sex, Gefängnis, Afghanistan, Soldat, Esel
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2004 12:08 Uhr von saaraktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fortschrittlicher als Deutschland denn sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren sind in Deutschland nicht verboten. Seit 1969 kann jeder seine persönlichen sexuellen Neigungen und Bedürfnisse durch ein Tier befriedigen, ohne mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen zu müssen.

Gegensätzlich ist die Verbreitung pornographischer Schriften die sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren zum Gegenstand haben wiederum verboten.

Da scheint echt noch Handlungsbedarf bei der Gesetzgebung vorzuliegen.
Kommentar ansehen
17.03.2004 12:08 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wüüürgggssss ! ! ! selam und hallo,

tja, der armee kerl! aber den esel zu mißbrauchen* ist auch nicht das wahre.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.03.2004 12:10 Uhr von micktp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"... denn sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren sind in Deutschland nicht verboten."

Quelle dazu bitte...!!!
Kommentar ansehen
17.03.2004 12:19 Uhr von saaraktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@micktp: >Quelle dazu bitte...!!!

Aber gerne:

http://www.verschwiegenes-tierleid-online.de

U.a. Rechtslage, Beispiele, Essays, etc.

Ansonsten: ab in die Newsgroups. Dort tauschen die "Zoophilien" öffentlich Ihre Erfahrungen aus. Hört sich besser an als "Sodomisten".

@Deniz1008: scheinst dich damit ja auszukennen...
Kommentar ansehen
17.03.2004 12:44 Uhr von takka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Afghanische Soldaten: sind doch immer wieder für eine Überraschung gut ;-) Die vom 1. BANG (Bataillon der afghanischen Nationalgarde) haben die beretigestellten Dixies zum Füssewaschen benutzt und ihre Geschäfte eben woanders erledigt.
Kommentar ansehen
17.03.2004 12:45 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1-2x Sex / Monat auf Krankenschein wäre o.k.! Oder wollen wir afghanische Verhältnisse? *g*

Gruss Jens
Kommentar ansehen
17.03.2004 13:06 Uhr von Montezuma81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ saaraktuell: wenn es der esel nicht gewollt hätte, hätte er sich sicherlich gewehrt.


kennt einer von euch das video mit dem mann, der auf einer wiese scheissen wollte und beinahe von einem esel vergewaltigt wurde?
Kommentar ansehen
17.03.2004 13:20 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So fucking what ?: Was soll daran so sensationell sein ? . Ich will nicht wissen wieviele deutsche Schäferhunde in deutschen Stuben hinhalten müssen. In Deutschland ist Sodomie ja nichtmal verboten. Sicher wissen das aber nur die wenigsten.
Um dem geflame aus dem Weg zu gehen , nein ich halte keine Haustiere und besuche auch keine Zoos :) .
Kommentar ansehen
17.03.2004 13:42 Uhr von rainman_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte der Soldat: den Esel heiraten...

Bockiger als ne Frau kann der auch ned sein! :-)

Hihi...


Mal im Ernst:
Was sind das für Sitten?
Ich verstehs ned.
Afghanistan. Ein Land, in dem Frauen nichts wert sind, sollen 5000 EUR bei der Familie "kosten"?
Warum?
Ich dachte, die sind in dem Land eher froh, wenn die Tochter ausm Haus ist.

Klärt mich mal wer auf.
Kommentar ansehen
17.03.2004 13:56 Uhr von mirkoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das versteht doch niemand ! In diesem Land sind die Menschen doch arm, oder ?
WIe kann es dann sein das man da 5000 für eine Frau bezahlen muss ... Das könnte ja sich noch nicht einmal einer in Deutschland leisten ... Also mir wäre das zu teuer ... Aber wenn man als Vater eine geile Tochter hat, die jeden Monat einen neuen hat, ist man ruck zuck sehr sehr reich !

Geil ... und das mit dem Esel ... naja wer es mag ? Ich finde da Frauen wesentlich atraktiver ...
Kommentar ansehen
17.03.2004 13:58 Uhr von universal-lose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es da keinen Puff oder so????????

der arme Esel
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:07 Uhr von saaraktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Montezuma81: >wenn es der esel nicht gewollt hätte,
>hätte er sich sicherlich gewehrt.

Wow, was für eine geistreiche Argumentation. Wirst Du das auch den menschlichen Vergewaltigungsopfern erzählen? "He, was beschweren Sie sich? Sie haben sich ja nicht gewehrt". Unglaublich.
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:21 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ saaraktuell: Die meisten Esel sind störrischer als Frauen und die meisten Frauen würden sich wahrscheinlich durchaus gegen eine Vergewaltigung wehren.

Erst gestern kam ein Film auf WDR glaub ich, da ging es um ebensoeine Geschichte, ein Anwalt war der Vergewaltigung angeklagt, aber weil die Frau sich nicht gewehrt hatte, wurde er freigesprochen. Wenn sie ihm nicht irgendwie deutlich macht, dass sie das nicht will, dann kann man es hinterher wohl kaum Vergewaltigung nennen.
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:29 Uhr von Montezuma81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ saaraktuell: "Wow, was für eine geistreiche Argumentation. Wirst Du das auch den menschlichen Vergewaltigungsopfern erzählen? "He, was beschweren Sie sich? Sie haben sich ja nicht gewehrt". Unglaublich."


na du intelligenzbestie, klär mich mal über die kräfteverhältnisse zwischen mann und esel und die willensstärke eines esels auf, wenn du so genau bescheid weisst!
=> erst denken, dann posten, mein freund!
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:32 Uhr von cargu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mirkoli: Tja... wenn dir 5000 Euro zu teuer sind, dann solltest du dir das Heiraten abschminken. Was meinst du was die im Unterhalt kosten. (Essen, Triken, Ausgehen etc.)
Wie Tintenstrahldrucker, nur auf den ersten Blick ein Schnäppchen.

Die Kosten siehst du bloß nicht, weil du wenn du verliebt bist, eben auch blöde bist.

Und du mußt auch so rechnen... die zahlen 5000 und kriegen die Frau nach Hause geliefert. Wenn du in D eine Frau heiraten willst, was meinst du was du an Geld rausdrücken mußt, bevor sie sich entscheidet dich zu heiraten. (Essen, Ausgehen... etc. siehe oben).

Und dann wundern sich die Leute, warum er einen Esel rannimmt...hahahaahahahaha ;-)
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:39 Uhr von mirkoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cargu: naja aber da kann man ja erst mit der Frau nach der Höchzeit schlafen ... das ist ja das Problem ... und ich glaube, das man das in Deutschland billiger haben kann ... Wenn du Glück hast, findest du in der Disko sogar welche für die du gar nix zahlen musst um mit ihnen zu schlafen ...

In diesem Sinne wünsche ich ein frohes Suchen !!!

(Du scheinst ja voll die Lebenserfahrung zu haben ... RESPEKT)
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:47 Uhr von saaraktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Willensstärke Liebes Dr. Doolittle = Montezuma. Was weißt Du über die Willenstärke von mißbrauchten Tieren?

Nochmals die Frage: ist eine Vergewaltigung deiner Meinung nach gerechtfertigt, wenn das Opfer sich nicht wehrt?
Kommentar ansehen
17.03.2004 14:55 Uhr von Montezuma81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ saaraktuell: sorry, aber mit dir hat das diskutieren keinen sinn!
ein esel ist so störrisch, dass er macht, was er will. und kräftemässig ist er dem menschen überlegen. wahrscheinlich war es dem esel also scheissegal!
soviel von mir. deine unsinnige frage sollte damit beantwortet sein.
Kommentar ansehen
17.03.2004 15:12 Uhr von saaraktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Montezuma81: >sorry, aber mit dir hat das diskutieren keinen sinn!

Wo war/ist die Diskussion? Zu einer Diskussion gehören Fakten und keine Vermutungen ("ein esel ist so störrisch, dass er macht, was er will").

>soviel von mir. deine unsinnige frage sollte damit beantwortet sein.

Nein, das ist sie nicht. Du weichst der Frage weiterhin aus und tolerierst Sodomie. Das dieses Tier dem Menschen ausgeliefert und hilflos gegenübersteht (ähnlich einem Kind) interessiert dich nicht die Bohne. Spricht für sich... *plonk*
Kommentar ansehen
17.03.2004 15:17 Uhr von rainman_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saaraktuell: Wo sind deine Fakten?

Du forderst Fakten, lieferst selbst jedoch selbst keine.
Kommentar ansehen
17.03.2004 15:17 Uhr von rainman_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
-selbst... :-): kT
Kommentar ansehen
17.03.2004 15:24 Uhr von Montezuma81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ saaraktuell: "Dass dieses Tier dem Menschen ausgeliefert und hilflos gegenübersteht (ähnlich einem Kind) interessiert dich nicht die Bohne"

meinst du das eigentlich ernst?
nochmal: EIN ESEL IST DIESBEZÜGLICH NICHT HILFLOS!!! hätte der esel das absolut nicht gewollt, dann hätte er dem mann seine hufe in die eier geschlagen!
Kommentar ansehen
17.03.2004 15:50 Uhr von Inspecta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Saaraktuell: Sodomie im engsten Sinne ist in Afghanistan durchaus nicht verboten. Denn es herrscht im erweiterten Zustand nach wie vor das UN-Recht, welches solche Fälle als Trivialität abfängt, vor! Bei der Strafe an sich wird es sich maximal um eine militärische Disziplinarstrafe handeln, aber nicht um eine gesetzliche Bestrafung im Sinne des Schutzes von Haustieren!

Zweitens ist ein Esel ein Tier, welches eigenständig in der Lage ist, sich gewissen Dinge zu widersetzen. Tat es das nicht, so hat Montezuma grundsätzlich recht, das es dem Esel wohl nicht beschwert hat! Die psychischen Folgen von "Vergewaltigungen" bei Menschen und Tieren sind absolut nicht gleich zu setzen und im Gegenverhältnis zu bewerten. Da Tiere gemeinhin über geringere Intelligenz, Sozialisation und intuitive Gefühlsregungen verfügen!

Und drittens ist dieses hier wohl keine Plattformen für fundamentale Tierschützer mit übersteigerter Anti-philanthropie.

Schönen Tag!
Kommentar ansehen
17.03.2004 16:25 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein ganz Schlauer und einen Namen hat er auch: Saaraktuell.

Immer wieder belustigend solche Moralapostel, die zum Themenkomplex soviel wissen, wie der Esel hier selbst. Und dazu kommt dann noch die Einseitigkeit in perfektester prüderierter Form.

Sex zwischen "Mensch" und Tier gab es schon immer und gehört zur Beziehung zwischen "Mensch" und Tier nunmal dazu. Nebenbei bemerkt ist der Mensch selbst ein Tier.

Wer das Ganze mag, gerne, ich jedoch nun garnicht. Deshalb bin aber so tolerant und aktzeptier die Leute, die sich in soetwas Alternativen suchen.

Gewalt gehört selbstverständlich auch nicht zum Tiersex. Hier war wohl klar, das diese nicht stattfand, sonst hätte auch kein Sex stattgefunden.

@saaraktuell direkt

Denk einfach mal, bevor du deine Phrasen ablässt und lass bitte dein Tierschutzgehabe, das ist wohl mehr als dämlich.
Kommentar ansehen
17.03.2004 17:03 Uhr von supermatti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Millionärsnutztiere und andere Perversionen: die eltern des geschändeten esels freuen sich jetzt über die 5000€... allerdings werden die eltern beschuldigt ihr eselkind zu prostituieren... der soldat hat dies der polizei verschwiegen, da er wusste das das Eselbordell "Fröhlicher Reiter"
das von Ulrike und Rainer E. betrieben wird, illegal unterhalten wird. der afghanische präsident Atom Pakistan zeigte sich schockiert, wie sich aber später herausstellte, war er auch ein Stammkunde in dem Puff. ob der arme Esel, sich von den seelischen schmerzen erholen wird oder ob noch mehr illegale Eselbordelle existieren, ist derzeit noch nciht bekannt, aber die ermittlungen laufen und ich beruhige mich jetzt wieder mal... ich glaube es ist besser.. sm für SSN

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht