08.01.03 19:15 Uhr
 336
 

Warum hören wir im Winter alles leiser?

Wir nehmen eine Vielzahl an Geräuschen in unserer Umwelt wahr, da sich diese in Form von Schallwellen in der Luft ausbreiten und entweder direkt oder von Oberflächen reflektiert werden und unser Ohr erreichen.

Wenn Schnee liegt, sind die Schallwellen gedämpft und wir nehmen Geräusche leiser wahr.
Das liegt daran, dass sich im am Boden angesammelten Schnee zahlreiche Hohlräume befinden.

Erreichen Schallwellen diese Hohlräume, werden die Spitzen der kleinen Kristalle angeregt und schwingen mit. Dadurch zerbrechen sie oder verformen sich und werden physikalisch in Wärme umgewandelt. Die Schneekristalle werden zu 'Schallschluckern'.


WebReporter: freak123
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Winter
Quelle: karriere.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry kritisiert Alexander Gaulands Aussage, AfD wird "Frau Merkel jagen"
Bundestagswahl: Einzige Regierungsoption scheint Jamaika-Koalition
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?