08.01.03 18:13 Uhr
 147
 

Hans Eichel: "Doch, Wirtschaft wird um 1,5 % wachsen"

Ungeachtet aller Prognosen der renommierten Wirtschaftsforschungsinstitute hält Bundesfinanzminister Hans Eichel an seiner Wachstumsprognose von 1,5 % für 2003 fest.

Glauben tut das außer Eichel aber offensichtlich niemand mehr. Auch EU-Kommissar Solbes nannte die Prognose Eichels diplomatisch 'optimistisch'.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hatte Anfang der Woche seine Wachstumsprognose bekanntgegeben und erwartet lediglich ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 0,6 % (Shortnews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Perkins
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Eichel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?