08.01.03 16:24 Uhr
 1.302
 

Ex-Bild Chef: Aktuelle Berichte über Schröder sind Voyeurismus

Gerüchte, Spekulationen und sogar Fakten über den Privatbereich von Politikern waren früher Tabu. Peter Boenisch, der Regierungssprecher von Ex-Kanzler Kohl und ehemalige Bild-Zeitungschef sagte, dass dies früher als Ehrenkodex galt.

Weiter äußerte er sich auch, dass solange Affären und Ähnliches nicht von öffentlichem Interesse seien, diese auch nichts in Medien zu suchen hätten. Seiner Meinung nach wird nur wegen des stärker werdenden Wettbewerbs über sowas berichtet.

Denn durch solche Geschichten steigen nachweislich die Verkaufszahlen. Jo Groebel (Generaldirektor Europäisches Medieninstitut) meint auch, dass Deutschland auf dem besten Wege zu englischen Verhältnissen sei, 'Skandalisierung und Boulevardisierung'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derbstyleMc
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Chef, Ex, Bericht, Voyeur
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
"Masters of the Universe": Neuer "He-Man"-Film kommt 2019 in die Kinos
Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?