08.01.03 16:16 Uhr
 305
 

Gericht spricht Kriegsgegner wegen Internetbeitrag frei

Das Amtsgericht Münster hat Holger Voss vom Vorwurf freigesprochen, dass er in Kauf nehme, 'unbefangene Leser seine Äußerungen als Zustimmung zu Terroranschlägen interpretieren' zu lassen.

Wesentlich war offenbar die Formulierung Voss`, in der er von 'Sarkasmus' bei seiner Stellungnahme gesprochen hatte. Der Staatsanwaltschaft war dieser Passus offenbar unbekannt, sie schloss sich nach Kenntnisnahme der Freispruchforderung an.


WebReporter: Hatho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Gericht, Krieg
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?