08.01.03 14:25 Uhr
 142
 

DGB will Betriebsrat im eigenen Hause zerschlagen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will offenbar den Betriebsrat seiner eigenen Tochterfirma DGB Rechtschutz GmbH zerschlagen. Nach Planungen des Gewerkschaftsmanagements sollen die Beschäftigten künftig keinen zentralen Betriebsrat mehr wählen.

Stattdessen sollen die 850 Mitarbeiter nur noch Betriebsräte der etwa 70 Filialbüros wählen dürfen. Betroffene sehen eine 'Atomisierung ihrer Arbeit' und kündigten Widerstand an, das Management spricht von 'Verletzung gültiger Tarifabsprachen'.

Verschiedene Arbeitsgerichte haben sich bereits mit dem Fall befasst. Besonders peinlich: Die Einrichtung eines zentralen Betriebsrates bei der 'Schlecker'-Kette nach gleichem Muster hatte der DGB 1995 als 'historischen Sieg' gefeiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hatho
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrieb, DGB, Betriebsrat
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft
BUND geht gegen Dieselautos vor
Prozess "Gruppe Freital": Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?