08.01.03 14:16 Uhr
 173
 

China: Festmahl für 43.000 Euro verspeist

Berichten der 'Peking Times' zufolge nahm allein die Vorbereitung des Festmahls zwei Wochen in Anspruch. Dagegen war das 16-Gänge-Menü innerhalb von fünf Stunden bereits wieder verzehrt.

Zwölf Gourmets aus Hongkong ließen sich seltene Köstlichkeiten im Manchu und Han Bankett-Restaurant in der nordchinesischen Stadt Xi'an für umgerechnet 43.000 Euro schmecken.

Auch für ausreichend Ambiente wurde gesorgt. Jeder Gast wurde von einem persönlichen Kellner bedient. Gespeist wurde von goldenen Tellern. Zudem sorgten Musiker und Tänzer für ihre Unterhaltung.


WebReporter: leana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, China
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?