08.01.03 13:39 Uhr
 103
 

Zahl der Asylbewerber in Deutschland rückläufig

Laut Bundesinnenministerium gab es im letzten Jahr in Deutschland so wenig Asylbewerber wie seit 1987 nicht mehr. 71.000 Flüchtlinge beantragten 2002 Asyl in der Bundesrepublik. Zwei Prozent davon wurden als Asylbewerber anerkannt.

4.000 Schutzbedürftige bekamen das 'kleine Asyl'. Das heißt, sie dürfen nicht abgeschoben werden, da Gefahr für Leib und Leben besteht.


WebReporter: klaus-elvis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Zahl, Asylbewerber
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen
Angela Merkel lobt Flüchtlingsabkommen: "Hier leistet die Türkei Herausragendes"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?