08.01.03 12:00 Uhr
 895
 

Viagra für die Frau - heiße Diskussion um Studie

Nachdem Viagra der Herstellerfirma Pfizer rund 1,5 Milliarden Dollar von Männern eingebracht hat, will die Firma jetzt auch Viagra für die Frau anbieten.

Laut einer Studie des Konzerns steigt die Zahl der Dysfunktion bei Frauen, welche mit Medikamenten behandelt werden, stetig an. Mit einem entsprechendem Produkt will Pfizer dies behandeln.

Jedoch meinen viele Wissenschaftler, dass es diese Störung bei Frauen nicht gibt und ihnen dies nur eingeredet wird. Nur psychologische und sozio-ökonomische Faktoren könnten eine Rolle spielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tobiax
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Studie, Diskussion, Viagra
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?