08.01.03 11:19 Uhr
 109
 

Brasilien: Hilfsprojekt "Null Hunger" vorerst verschoben

Berichten der Zeitung 'O Globo' zufolge, musste der Beginn des für diese Woche angekündigten Projektes zur Bekämpfung von Brasiliens Armut vorerst auf Ende Januar verschoben werden. Grund hierfür sei die noch nicht ausreichend geklärte Budgetgrundlage.

Erst kürzlich setzte Präsident Luiz Inácio 'Lula' da Silva Rüstungsvorhaben zeitweilig zugunsten der Armutsbekämpfung aus. Die zwölf Jagdbomber im Wert von 760 Millionen Dollar sollen demnach frühstens nächstes Jahr angeschafft werden.

Vom Hunger bedroht sind ca. 170 Mio. Brasilianer, rund 20 Mio. Erwachsene sind weder des Schreibens noch des Lesens mächtig. Letzterem soll nun ein von Bildungsminister Cristovam Buarque angekündigtes Alphabetisierungsprogramm Einhalt gebieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brasilien, Hunger, Hilfsprojekt
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?