08.01.03 09:41 Uhr
 2.251
 

25 Millionen $ in Haus investiert und dann aus Angst nicht eingezogen

Geschäftsmann Richard Li baute sich in Hongkong eine Traumvilla für 25 Millionen Dollar. Ein Luxushaus aus Holz mit Blick auf das Südchinesische Meer. Als sie fertig war, ist er dann aber nicht eingezogen. Er hatte Angst vor Entführungen.

Dies scheint nicht aus der Luft gegriffen zu sein. Viele Häuser in den Nobelvierteln von Hongkong wurden in den vergangenen Jahren ausgeraubt. Es gab sogar Entführungen. Jetzt verbringen Freunde von Li ihre Freizeit in dem Haus.

Li ist der Sohn von einem der reichsten Männern (Li Ka Shing) der Welt. Er selber macht sein Geld in der Telekomunikationsbranche.


WebReporter: klaus-elvis
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Million, Angst, Haus
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?