08.01.03 00:12 Uhr
 546
 

Autounfall: Völler fuhr mit Schutzengel - "Ich war kurz unaufmerksam"

Rudi Völler, der mit seinen beiden Kindern Laura (14 Jahre) und Marco (12 Jahre) im Auto unterwegs in den Skiurlaub nach Österreich war, hatte auf der A3 bei Nürnberg einen Autounfall.

Nach dem Unfall meinte Völler: 'Es war glatt, ich war kurz unaufmerksam.' Da es glatt auf der Autobahn war, konnte er nicht mehr rechtzeitig abbremsen und geriet unter einen LKW.

Seinen beiden Kindern, ihm und dem LKW-Fahrer passierte nichts. Nach dem Vorfall lieh sich Völler einen Wagen und fuhr mit den Kindern zum Skilaufen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10.000 €.


WebReporter: Heidinator
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schutz, Schutzengel
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry kritisiert Alexander Gaulands Aussage, AfD wird "Frau Merkel jagen"
Bundestagswahl: Einzige Regierungsoption scheint Jamaika-Koalition
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?