07.01.03 23:57 Uhr
 54
 

21 Greenpeace-Aktivisten wegen Widerstands gegen die Polizei verhaftet

In den Niederlanden sind Medienberichten zufolge am heutigen Dienstag 21 Aktivisten der Umweltschutz-Organisation 'Greenpeace' wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt festgenommen worden, so ein Polizeisprecher.

Die Aktivisten wollten sieben Fässer mit hochgiftigem Chemie-Abfall zur niederländischen Niederlassung des amerikanischen Chemie-Riesens Dow Chemicals bringen, hatten aber auf Anordnung der Polizei das Gebäude der Firma nicht geräumt.

Greenpeace habe den Abfall bei einem Chemieunfall in einem indischen Chemie-Werk im Jahre 2001 gesammelt und wolle ihn nun an die Verantwortlichen übergeben, so Medienberichte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Haft, Widerstand, Greenpeace, Aktivist
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?