07.01.03 14:45 Uhr
 102
 

Menschlicher Einfluss auf das Klima: Tropopause wandert nach oben

Neue Erkenntnisse einer internationalen Gruppe von Klimaforschern weisen auf eine strukturelle Veränderung der Atmosphäre durch menschliche Einflüsse hin.

So wurde festgestellt, dass die Tropopause in den letzten zwei Jahrzehnten immer weiter in die Höhe gewandert ist. Die Tropopause ist die Übergangszone zwischen der unteren Troposphäre und der darüberliegenden Stratosphäre.

Dieser Höhenanstieg ist im Zusammenhang mit dem Ozonabbau und dem Ausstoß von Treibhausgasen in der Atmosphäre zu sehen. Diese Entwicklung deutet auf eine Klimaerwärmung in den oberen Atmosphärenschichten hin.


WebReporter: ChrissLEE
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Klima, Einfluss
Quelle: www.g-o.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Jamaika-Aus: Bundespräsident will nun doch auch mit AfD und Linken sprechen
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?