07.01.03 14:03 Uhr
 1.205
 

Kamera-Überwachung an Humboldt-Uni: Beschwerden zeigen Wirkung

Wie SSN bereits vor einigen Wochen berichtete, waren an der Berliner Humboldt-Universität Videokameras installiert, die angeblich der Kontrolle der Feinabstimmung von Mikrofonen und anderen technischen Geräten dienten.

Als im November '02 zwei Spiegel-Berichte über diesen Missstand auftauchten, hängte man Blätter an die Hörsaaltüren, mit der Aufschrift: '[...]Eine Überwachung der anwesenden Personen findet nicht statt, ebenso wenig eine Aufzeichnung des Bildes.'

Nun zeigten Beschwerden, eine Klage und der Mediendruck Wirkung. Am Montag wurde offiziell der Abbau der Kameras verkündet. Ob die Klage allerdings zurückgezogen wird, das bleibt offen.


WebReporter: Onkel Doktor
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Kamera, Uni, Überwachung, Beschwerde, Wirkung
Quelle: www.spiegel.de


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?