07.01.03 13:59 Uhr
 68
 

Verfassungsklage: Hamburg will Studiengebühren

Weil das Erststudium nach dem Willen der Bundesregierung gebührenfrei bleiben soll, will der Hamburger Senat, gemeinsam mit Baden-Württemberg, Sachsen und Bayern ein sogenanntes 'Normenkontrollverfahren' durchsetzen.

Wenn Deutschlands höchste Richter dem zustimmen muss der Bundesrat der 6. Novelle des Hochschulrahmengesetzes zustimmen. Stimmt der Bundesrat dagegen können die Bundesländer bereits für das erste Studium Abgaben verlangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Count DXxx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Hamburg, Verfassung, Studiengebühr, Verfassungsklage
Quelle: news.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?