07.01.03 11:11 Uhr
 123
 

In Südasien schon 350 Kälte-Tote

In Indien, Pakistan und Bangladesch sind schon fast 350 Menschen durch die andauernde Kältewelle gestorben. Nach örtlichen Behörden und Medienberichten sind am meisten die Menschen in der Gangesebene und den Flussebenen in Ost-Pakistan betroffen.

Obwohl die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen, sterben die Menschen, meist aus armen Bevölkerungsschichten, an Lungenentzündung, Bronchitis und anderen Infektionen.


WebReporter: klaus-elvis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kälte
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?