06.01.03 14:46 Uhr
 705
 

Australischer Forscher: Leben auf dem Mars sehr unwahrscheinlich

Der australische Geologe Nick Hoffman hält Leben auf dem Mars für sehr unwahrscheinlich.
Zwar seien auf den neuesten Mars-Fotos Flüssigkeitsströme entdeckt worden, es könne aber kaum Wasser sein, wie es Wissenschaftler gehofft hatten.

Im Bereich der Polkappen des Mars habe der Wissenschaftler Kanäle und Flüssigkeitsläufe entdeckt.
Untersuchungsergebnissen zufolge herrsche in diesen Gebieten eine Temperatur um 130 Grad Celsius unter dem Gefrierpunkt.

Bei solch einer Temperatur sei es sehr unwahrscheinlich, dass es sich um Wasser handle.
Nick Hoffman geht stattdessen von flüssigem Kohlendioxid aus.


WebReporter: Kaktusgrundfink
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Forscher, Mars
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?