06.01.03 10:35 Uhr
 411
 

Künstliche Befruchtung durch tödlich Verunglückten untersagt

Gerichtlich untersagt wurde einer Australierin die künstliche Befruchtung mittels Gewebes ihres erst kürzlich tödlich verunglückten Verlobten.

Als nicht zuständig wies das Oberste Gericht des Bundesstaates Queensland das Anliegen der jungen Frau zurück.

Selbst bei obliegender Entscheidungsbefugnis hätte Richter John Muir nach eigenen Angaben wohl nicht seine Zustimmung zu der künstlichen Befruchtung gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Befruchtung
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben
Mutmaßlicher BVB-Attentäter wollte sich nach Tat ins Ausland absetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?