06.01.03 10:35 Uhr
 411
 

Künstliche Befruchtung durch tödlich Verunglückten untersagt

Gerichtlich untersagt wurde einer Australierin die künstliche Befruchtung mittels Gewebes ihres erst kürzlich tödlich verunglückten Verlobten.

Als nicht zuständig wies das Oberste Gericht des Bundesstaates Queensland das Anliegen der jungen Frau zurück.

Selbst bei obliegender Entscheidungsbefugnis hätte Richter John Muir nach eigenen Angaben wohl nicht seine Zustimmung zu der künstlichen Befruchtung gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Befruchtung
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Bei Anti-Terroreinsatz wird Frau angeschossen - Vier Festnahmen
Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Bei Anti-Terroreinsatz wird Frau angeschossen - Vier Festnahmen
Nach geplatztem Treffen: Isreals Premier beklagt sich über Sigmar Gabriel
Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?