06.01.03 07:44 Uhr
 214
 

Italien: Handy-Verbot in ICE-Zügen geplant

Die temperamentvollen Italiener nehmen im Zug keine Rücksicht auf die anderen Fahrgäste. Das zumindest berichtet die Tageszeitung 'Corriere della Sera'. In Rom ist ein Gesetzesprojekt in Planung, welches ein Handy-Verbot in ICE-Zügen erlauben soll.

Tagtäglich treffen bei der italienischen Bahn Beschwerden ein, weil Mobilfunkbesitzer bei einem Anruf nicht auf dem Gang sprechen, sondern bequem am Sitzplatz telefonieren. Geplant sind - ähnlich den Raucherabteilen - Zugbereiche nur für Handynutzer.

In Italien geht der Trend eindeutig zum Zweit-Handy. Nirgendwo auf der Welt sind mehr Handys in Betrieb als in Italien. Man schätzt, dass bis 2005 die Zahl der Mobiltelefone mit 58,6 Millionen höher liegen wird als die Einwohnerzahl (56,3 Millionen).


WebReporter: Flyrox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Italien, Verbot, ICE
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?