06.01.03 07:16 Uhr
 1.384
 

Eingeschlafener Mitarbeiter legte den Flughafen in Seattle lahm

Gegen sechs Uhr morgens (Ortszeit) musste der Flughafenverkehr in Seattle für über zwei Stunden fast vollständig gesperrt werden, weil ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eingeschlafen war. Er wurde später am Ausgang einer Bahnstation gefunden.

Die Sicherheitsleitung des Flughafens entschied sich, vier der fünf Terminals zu evakuieren und mit Wachpersonal und Bombensuchhunden das Gelände abzusuchen. Da nichts gefunden wurde, wurden die Terminals gegen 8:10 Uhr (Ortszeit) wieder geöffnet.

Für einige Passagiere bedeutete diese Evakuierung, dass sie Anschlussflüge zu anderen Flughäfen verpassten. Da das Terminal B geöffnet blieb, konnten einige Maschinen starten oder landen. Insgesamt mussten 23 Landungen verschoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: professorix
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Flughafen, Seattle, Eingeschlafene
Quelle: seattletimes.nwsource.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?