05.01.03 17:42 Uhr
 106
 

Falsche Spendenquittung: Erneut Ärger für die CDU

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen (Thüringen) hat ein Ermittlungsverfahren gegen die CDU eingeleitet. Deren Eisenacher Kreisverband soll unkorrekte Spendenquittungen ausgestellt haben.

Nach Angaben eines Sprechers geht es konkret um ein Dokument, auf dem ein zu hoher Spendenbetrag quittiert wurde. Die Angaben würden zunächst mit der nötigen Distanz geprüft, da es sich auch um ein Versehen handeln könne.

Vertreter der Eisenacher CDU konnten zunächst keine Auskünfte zu dem Vorfall geben und wollten auch einen simplen 'Zahlendreher' nicht ausschließen.


WebReporter: Hatho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Ärger, Spende
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?