05.01.03 17:40 Uhr
 1.563
 

"Murder Inc." unter Verdacht

Die Polizei vermutet Zusammenhänge zwischen dem verurteilten Drogenkönig Kenneth 'Supreme' McGriff und dem Plattenlabel 'Murder Inc.'. Aufgrund dieser Vermutungen wurden jetzt die Büros an der Ostküste polizeilich durchsucht.

Vor allem werden Beweise gesucht, dass das Label mit Geldern aus Drogengeschäften finanziert wurde.
Und das, obwohl bekannt ist, dass der Chef von 'Murder Inc.', Irv Gotti, damals von Def Jam drei Millionen Dollar bekam, um sein Projekt aufzubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingBO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht
Quelle: www.mtv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?